Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Gutes Wetter für die Sportfest-Premiere
Lokales Lauenburg Gutes Wetter für die Sportfest-Premiere
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:31 14.03.2018
Gruppenfoto vor der Hüpfburg im Kreis der kleinen Festgäste: Kreispräsident Meinhard Füllner (sitzend v. l.), Landtagspräsident Klaus Schlie, Carsten Engelbrecht vom Kreissportverband, Landtagsabgeordnete Andrea Tschacher, Andreas Bockholt von der Kreisverwaltung und Integrationslotse Jens-Uwe Brodersen (stehend) . Quelle: Foto: Hfr
Sterley

Das Sport- und Begegnungsfest war das erste seiner Art in Schleswig-Holstein, das ein Kreissportverband ausrichtete. Die Vorsitzenden, Carsten Engelbrecht und Dieter Podlech, freuten sich, neben den rund 350 Gästen auch Landtagspräsident Klaus Schlie, MdL Andrea Tschacher, Kreispräsident Meinhard Füllner, Ratzeburgs Bürgermeister Rainer Voss und Andreas Bockholdt von der Kreisverwaltung begrüßen zu können.

Mitstreiter gesucht

Das Integrationsteam sucht Verstärkung: Der Kreissportverband möchte sein Team um einen weiteren Lotsen für den Nordkreis ergänzen und freut sich, wenn sich Interessierte für diesen Minijob mit der Geschäftsstelle (Telefonnummer 04541/5112 oder E-Mail info@ksv-lbg.de) in Verbindung setzen.

Der Integrationslotse des Kreissportverbandes Herzogtum Lauenburg, Jens-Uwe Brodersen, hatte das Fest organisiert und viele Sportstationen aufbauen können. Nicht nur die Kinder, sondern auch die begleitenden Eltern probierten sich aus. Zur Verfügung standen unter anderem eine Hüpfburg, ein Bällebad, Einradfahren, Tischtennis, Ruderergometer, Soccer Court, Bogenschießen, Akrobatik und Tischfußball. Brodersens Ziel: Menschen über den Sport miteinander in Kontakt zu bringen. Dabei wurde er unterstützt von verschiedenen Partnern: dem TSV Seedorf-Sterley, dem Ratzeburger RC, der Eintracht Groß Grönau, der Bäckerei von Allwörden, dem Förderprogramm „Demokratie leben“ und dem Landessportverband, der sein Integrationsmobil vorbeigeschickt hatte.

Der Kreissportverband und der Landessportverband Schleswig-Holstein suchen mit ihren Integrationslotsen nach neuen Möglichkeiten einer sportlichen Willkommenskultur. Das Ankommen in der neuen Heimat gestalte sich leichter, wenn Migranten und Schutzsuchende von bestehenden Strukturen aufgefangen werden. Das gelinge über den Sport sehr gut. Da in vielen Krisenländern der organisierte Sport völlig unbekannt ist, vermitteln die Integrationslotsen zwischen Vereinen und Migranten – die im besten Fall zu neuen Mitgliedern werden.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Um den Beruf des Schauspielers geht es am heutigen Donnerstag im Berufsinformationszentrum (BiZ) der Agentur für Arbeit Bad Oldesloe.

14.03.2018

Bereits 27 Autos sind seit Jahresbeginn im Bereich der Polizeidirektion Ratzeburg gestohlen worden – meist hochwertige Wagen. Jetzt sprechen zwei Opfer darüber, was für ein Schock der Verlust war. Und Experten geben Tipps, wie Autos besser geschützt werden können.

14.03.2018

Im nächsten Quartal soll in Schwarzenbek offiziell die Kinderfeuerwehr gegründet werden. „Wer Interesse hat, kann sich bei uns melden“, sagt Feuerwehrchef Thorsten Bettin. Er sieht die Gründung der Kinderabteilung als Baustein zur Zukunftssicherung der ehrenamtlichen Einsatzabteilung – so wie es vor mehr als 40 Jahren mit der Jugendfeuerwehr der Fall war.

14.03.2018