Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Händler sammeln für Bedürftige
Lokales Lauenburg Händler sammeln für Bedürftige
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:16 23.12.2015
Die Standbetreiber auf dem Schwarzenbeker Markt, Doris van Eyck (45), Reinhold Lehnert (62) und Christel Kruse (61), haben Geld- und Sachspenden für Bedürftige gesammelt. Quelle: phs

Nicht jeder kann sich all die Leckereien leisten, die es auf dem Schwarzenbeker Wochenmarkt gibt. Um Bedürftigen zu Weihnachten eine Freude zu machen, kam Doris van Eyck (45) eine Idee: Sie wollte bei Markt-Kunden Geschenke sammeln — anstatt, dass sie ihren Kunden kleine Aufmerksamkeiten schenkt.

„Ich bin auf Facebook auf eine ähnliche Aktion aufmerksam geworden“, sagt Doris van Eyck, die auf dem Markt einen Imbiss betreibt. Es gebe viele bedürftige Menschen. Bedürftig heiße aber nicht nur, kein Geld zu haben, sondern auch, einsam zu sein. Heute fährt sie mit ihrem Mann Michael Schmied (45) zu den Menschen, überreicht eines der Geschenke und kommt mit ihnen ins Gespräch — die Beschenkten wissen von nichts. „Überraschungen sorgen für ein Lächeln“, sagt Doris van Eyck.

Rund 40 Pakete hat sie gepackt. Die Kunden von ihr und Ehemann Michael Schmied, Christel Kruse (61), die einen Obst- und Gemüsestand auf dem Markt betreibt, und Reinhold Lehnert (62), der einen Wagen mit Backwaren hat, haben großzügig gespendet: Schokolade, Stollen, Kaffee oder Schinken. „Bargeld wollten wir nicht verschenken“, sagt van Eyck. Es sollten Sachen sein, die sich Bedürftige sonst nicht gönnen würden. Bekamen sie von Kunden Geld, kauften sie davon etwas Leckeres.

„Ich finde das eine tolle Idee“, sagt Reinhold Lehnert (62). Deshalb habe er Doris van Eyck mit ihrer Idee sofort unterstützt. Sie verteilten Flyer an die Kunden, nahmen die Geschenke an. Christel Kruse vom Gemüsestand sagt: „ Es gibt so viele Ältere, die wollen etwas kaufen, können aber nicht.“ An solche Menschen richtet sich ihre Aktion zum Fest. „Da kommen mir fast die Tränen“, sagt die Händlerin.

Heute würden Doris van Eyck und Mann Michael Schmied eigentlich mit ihrem Imbiss auf dem Ritter-Wulf-Platz stehen. Stattdessen verzichten sie auf den Umsatz und verteilen die Geschenke.

phs

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Beide besuchten Einrichtungen, in denen Menschen übers Fest Dienst haben.

23.12.2015

Heiligabend und an beiden Weihnachtstagen gibt es ein großes Angebot für Partyfreunde.

23.12.2015

. . . in alle Welt.

23.12.2015
Anzeige