Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Hamfelder Dorf-Perle bittet zur Comedy-Lesung
Lokales Lauenburg Hamfelder Dorf-Perle bittet zur Comedy-Lesung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:22 24.02.2016
Till Eulenspiegel und Gesa Dreckmann sind alte Bekannte: Schon als Schülerin hat die Autorin mit der Klasse die Figur besichtigt und Tills Fuß und Daumen gerieben: „Das bringt Glück!“ Quelle: Dorothea Baumm

Aus fröhlich blitzenden Augen sieht Gesa Dreckmann sich um. Die Fachwerkbalken, die Deko, die schiefen Wände: Alles am Café am Markt in Mölln gefällt ihr. „Schön, dass Du mir das gezeigt hast.“ Sie mag diesen rustikalen Charme, so wie sie überhaupt das Kleinstädtische liebt. „Ich lebe zwar jetzt in Hamburg, und im Moment ist das auch ganz toll, aber ich kann mir auch gut vorstellen, irgendwann wieder aufs Land zu ziehen“, sagt sie — und sie betont gern: „Ich bin und bleibe eine Dorfperle.“

Gesa Dreckmann kommt aus Hamfelde. Aus dem lauenburgischen Teil des von der Bille geteilten Ortes. Als Tochter einer Haitianerin und eines gebürtigen Hamfelders ist sie mit einem sanft gefärbten Teint und nordisch trockenem Humor gesegnet. Schon auf der Schauspielschule haben die Lehrer ihr immer mal gesagt, dass sie lustig sei und komödiantisches Talent habe. Als sie dann für eine Comedy vor der Kamera stand, ermutigte sie ein Kollege, der Stand-up-Comedy macht, sich doch einmal an diesem Genre zu probieren. Damals hat die heute 39-Jährige Blut geleckt.

Wenn sie heute auf der Bühne steht, profitiert sie von ihrer Kindheit auf dem Land, und von den teilweise skurrilen Typen, die jedes Dorf hat. Kein Wunder also, dass ihr aktuelles Comedy-Programm „Café Latte im Heu — Comedy aus Freilandhaltung“ heißt.

Und weil die Frau, die so gern lacht, gern erzählt, aber selbst auch liebend gern zuhört, immer so viel Lustiges vom Landleben zu berichten weiß, entstand die Idee, ein Buch zu schreiben. Darüber, wie es so ist, mit dunklem Teint und dem Namen Dreckmann aufzuwachsen. Darüber, dass auch ein Herrengedeck von Damen gern genommen wird, darüber, dass auch Mädchen auf dem Land Trecker fahren lernen (müssen) — und so weiter, und so fort. „La Dorfe Vita. Die unersättliche Leichtigkeit des Schweins“ heißt das Buch, das gerade bei Bastei Lübbe erschienen ist (208 Seiten, 9,99 Euro). Lesen lohnt sich — jeder, der ländlich lebt, erkennt ein bisschen von Gesa Dreckmanns Hamfelde in seinem eigenen Dorf wieder. Wer Lust hat, kann die Autorin live erleben: Sie liest am kommenden Montag aus ihrem Buch.

„La Dorfe Vita. Die unersättliche Leichtigkeit des Schweins“: Autoren-Comedy-Lesung mit Gesa Dreckmann, 29. Februar, 20 Uhr, Bahnhof 1 in Trittau. Einlass: 19 Uhr, Vorverkauf „Der Buchladen“, Trittau, Poststraße.

Lexikon

Comedy, Komödie und Kabarett: Alle drei Kunstformen wollen unterhalten, unterscheiden sich aber grundsätzlich. Die Komödie steht für das klassische Lustspiel, auf der Bühne oder der Leinwand. Tatsächlich sind die Genres Comedy und Kabarett enger miteinander verwandt. Markantester Unterschied: Das Kabarett ist politisch. In der Comedy

zielt der Künstler — Comedian, in der weiblichen Form „neudeutsch“ Comedienne — meist auf Skurriles oder Gegensätzliches. Auftrittsmöglichkeiten finden Comedians auf Kleinkunstveranstaltungen.

Bekannteste Auszeichnung ist der Deutsche Comedypreis, ein namhaftes Festival ist das Internationale Köln Comedy Festival.

Dorothea Baumm
Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Filmclub Burgtheater Ratzeburg zeigt am Montag um 20 Uhr im Burgtheater den amerikanischen Dokumentarfilm „Janis: Little girl blue“ von Amy Berg.

24.02.2016

Kirchengemeinde verspricht „Konzert-Highlight“ mit Getränken und Kanapees.

24.02.2016

Die renommierte Krimiautorin Eva Almstädt wird am Sonnabend, 27. Februar, um 19 Uhr im Antik-Café Labenz lesen.

24.02.2016
Anzeige