Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Hanse-Werk spendet 3000 Euro an Hospizgruppe
Lokales Lauenburg Hanse-Werk spendet 3000 Euro an Hospizgruppe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:29 11.10.2017
Anzeige
Mölln

„Die Hälfte der Spendensumme haben unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter selbst durch freiwilligen Verzicht auf die Auszahlung der Netto-Cent-Beträge ihres Gehalts gesammelt. Der Betrag wurde dann durch die HanseWerk-Gruppe verdoppelt“, erklärte Udo Bottländer, HanseWerk-Personalvorstand.

Das Anliegen der Hospizgruppe ist es, Schwerkranken, Sterbenden und ihren Angehörigen mit Fürsorge durch die schwere Zeit des Abschiednehmens und der Trauer zu helfen. Die Hospizgruppe bietet unter anderem Trauercafés in Ratzeburg und Mölln an. Ziel des Vereins ist es nach eigenen Angaben, das Leiden der Patienten durch eine ganzheitliche Behandlung umfassend zu lindern.

Peter Perner, Vorsitzender der Hospizgruppe, sagte: „Die Spende wird für die Ausbildung neuer Trauerbegleiter oder Koordinatoren verwendet.“ Und Lena Ledeboer von der Hospizgruppe freute sich: „Wir danken den Mitarbeitern der Hanse-Werk- Gruppe ganz herzlich für die Hilfe und freuen uns sehr, so positiv überrascht worden zu sein.“

Thorsten Weber und Dorit Dohrendorf vom Betriebsrat ergänzten: „Seit die Mitarbeiter 2005 den Hilfsfonds ,Restcent' eingerichtet haben, konnten wir mit 335000 Euro verschiedene gemeinnützige Organisationen in Schleswig-Holstein, Hamburg, Nordniedersachsen und Mecklenburg-Vorpommern unterstützen.“

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Rund 350000 Euro mehr bekommt der Kreis vom Land für den Busverkehr. Das soll in zusätzliche Verbindungen gesteckt werden. Aber auch der barrierefreie Ausbau von Bushaltestellen wird gefördert. Und auf auf diversen Linien werden Fahrtzeitprobleme behoben.

11.10.2017

Nach zwei erfolgreich abgeschlossenen Kursen in Mölln und Geesthacht besteht nun auch in Lauenburg die Möglichkeit, sich als „Nachbarschaftshelfer“ ausbilden zu lassen.

11.10.2017

Der Jugendehrenamtspreis wird zum siebten Mal von der Stadt Mölln und der Gemeinschaftsstiftung verliehen. Jugendliche, die sich zum Wohle der Gesellschaft einsetzen, haben gute Chancen. Bis zum 12. November können Vereine wieder Kandidaten vorschlagen. Verliehen wird der Preis im Januar 2018.

11.10.2017
Anzeige