Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Hauchdünner Sieg für Wagner-Bockey
Lokales Lauenburg Hauchdünner Sieg für Wagner-Bockey
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:45 09.05.2017
Kathrin Wagner-Bockey (SPD) freut sich: Der Einzug in den Landtag ist ihr ganz knapp geglückt. Sie will ihren „fairen Weg“ fortsetzen. Quelle: Foto: Timo Jann
Geesthacht

Es war knapp, aber letztlich hat sich die Direktkandidatin der SPD im Wahlkreis 35, Lauenburg-Süd, durchgesetzt. Mit Kathrin Wagner-Bockey (SPD) wird ein absoluter Neuling für die Sozialdemokraten in den neuen Landtag einziehen. Sie übernimmt quasi den Sitz, den Geesthachts Bürgermeister Olaf Schulze bis 2015 innehatte.

Die Polizistin kennt sich als Fraktionsvorsitzende der Geesthachter SPD zwar mit Lokalpolitik aus, doch die Arbeit im Kieler Landtag wird noch eine Nummer größer. Bei ihrer Kandidatur hatte sie erklärt, sie wolle dort aktiv werden, wo sie gestalten könne. Danach sieht es für die Sozialdemokraten in Kiel nach der donnernden Niederlage nun aber nicht aus.

„Das wird ja eine ganz knappe Kiste“, ahnte Kathrin Wagner-Bockey, als sie am Abend zur Wahlparty ihres Ortsvereins im Hotel Lindenhof kam. Tatsächlich hatte die SPD-Kandidatin am Ende mit 36 Prozent nur 0,4 Prozent Vorsprung (203 Stimmen) vor ihrer Konkurrentin Andrea Tschacher von der CDU, die sich überraschend vor einem Jahr bei der Nominierung gegen den Geesthachter CDU-Fraktionsvorsitzenden Sven Minge durchgesetzt hatte. Anderenfalls wäre es ein Kampf der beiden örtlichen Chefs der großen Fraktionen geworden.„Für mich ist aber klar, dass uns hier in Geesthacht dieses mit 42 Prozent gute Ergebnis Aufwind für die Kommunalwahl geben wird“, sagte Kathrin Wagner-Bockey. Geesthacht wählt schon seit Jahren eher die SPD als die CDU. Die Politikerin dankte ihren Unterstützern, von der Familie über Freunde bis zu den Ortsvereinen. „Ich habe sehr viel Zuspruch und Wärme erfahren“, sagte sie. „Den Weg, den wir gegangen sind, zuverlässig und fair, den werden wir weitergehen“, warb die künftige Landtagsabgeordnete um eine weiterhin gute Zusammenarbeit. Die konstituierende Sitzung des Landtages in Kiel ist am 6. Juni. Kontrahentin Andrea Tschacher (CDU) zeigte sich fair: Sie gratulierte unverzüglich auf Facebook zum Sieg des Duells im Süden des Kreises.

tja

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Jüngstes Wahlhelferteam in Rondeshagen.

09.05.2017

Lob für Günther kam auch von Schlie.

09.05.2017

Im Möllner BBZ können sich Schüler umfassend informieren.

08.05.2017