Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Regen

Navigation:
Heikle Foto-Jagd im Schwimmbad

Mölln Heikle Foto-Jagd im Schwimmbad

Abgedeckte Handy-Linsen wie in Hamburg? – Unterschiedliche Handhabung im Lauenburgischen.

Voriger Artikel
Rondeshagener bezwingt die grüne Hölle
Nächster Artikel
Stürmische Fahrt: Bürgermeister Jan Wiegels verliert Zylinder

„Hier darf in der Regel nicht mit Handys fotografiert werden“, sagt Peter Zingelmann, seit langem Bademeister im Möllner Luisenbad. Familienschnappschüsse sind aber erlaubt.

Quelle: Foto: Wiemer

Ratzeburg/Hamburg. Die Badesaison nimmt an Fahrt auf, und die sozialen Netzwerke sind voll mit Bildern der User beim Sonnen mit Freunden im Freibad und von ersten Planschversuchen der lieben Kleinen. Dabei allerdings oft auch im Hintergrund: leichtbekleidete Menschen, die wahrscheinlich nicht wissen, dass ihr Foto gerade auf Instagram und Co. gepostet wurde.

LN-Bild

Abgedeckte Handy-Linsen wie in Hamburg? – Unterschiedliche Handhabung im Lauenburgischen.

Zur Bildergalerie

Um die Badegäste für das Thema zu sensibilisieren, hat die Bäderland Hamburg GmbH vor einem Jahr zunächst ein Fotoverbot erlassen und stellt ihren Gästen künftig Kamera-Sticker zur Verfügung, mit denen die Linse von Smartphones abgeklebt wird. Gute Idee oder doch übertrieben?

Die Nutzung der Kamera-Sticker ist freiwillig, betont Michael Dietel, Sprecher der Bäderland GmbH. In etwa einer Woche sollen sie erstmals zum Einsatz kommen. Dann können sich die Gäste an bereitgestellten Spendern bedienen. „Es ist für uns ein Instrument der Sensibilisierung“, erklärt Dietel. Die Allgegenwärtigkeit von Smartphones, die zunehmend bessere Auflösung ihrer Fotos und Videos – und der Weg ins Internet sei meist nur ein paar Klicks entfernt. Dabei gehe es um den „Beifang“ der Bilder – den Menschen im Hintergrund in einem sensiblen Bereich wie einem Schwimmbad. Zwar habe es solche Bilder schon immer gegeben, jedoch „haben heutige Fotos eine ganz andere Verbreitung“, betont Dietel. Was vor 20 Jahren als Einzelabzug im Familienalbum landete, könne heute beim Post im Netz von Tausenden gesehen werden. Wer den Sticker nicht nutzen will, kann sein Handy trotzdem benutzen, sagt Dietel. „Er muss aber damit rechnen, vom Badpersonal angesprochen zu werden.“

Schon seit langer Zeit gelten in den Hallenbädern der Vereinigten Stadtwerke im Kreis Herzogtum Lauenburg und Stormarn Handy- und Fotografierverbot. Die Bäderbeauftragte der VS, Ulrike Handwerk, die seit Anfang 2016 für die Hallenbäder in Ratzeburg (Aqua Siwa), Mölln (Möllner Welle) und Bad Oldesloe (Trave-Bad) zuständig ist, erklärte: „Lediglich bei Kindergeburtstagen machen wir Ausnahmen, wenn etwa Eltern von der Tribüne in Bad Oldesloe oder vom Beckenrand Aufnahmen machen wollen.“ Diese Ausnahmen seien dann individuelle, gezielte Vereinbarungen. Ansonsten gilt Handy- und Fotografierverbot. „Falls unsere Mitarbeiter jemanden erwischen, müssen die Aufnahmen gelöscht werden.“ Bislang habe es diesbezüglich aber keine Probleme gegeben, bestätigt sie auf LN-Anfrage.

Peter Zingelmann war schon Schwimmmeister im Möllner Luisenbad, als man mit Handys kaum brauchbare Bilder schießen konnte. „Bei uns dürfen keine Bilder gemacht werden, die verfänglich sein könnten“, sagt er, das sei konsequent untersagt. Ausnahme: Wenn Mutti ihre Kleinen ablichtet. „Offensichtliche Familienfotos sind erlaubt.“

Heinz-Peter Strunck, Beauftragter der Gemeinde Steinhorst für das dortige Freibad, sieht bislang ebenfalls keinen Grund zum Eingreifen. „Dazu hat es eine Freibadbefragung der Deutschen Gesellschaft für das Badewesen e.V. im Mai 2017 gegeben. Ich habe geantwortet: ,Das Thema spielt bei uns keine Rolle’.“ Malte Allrich, Technischer Leiter der DLRG in Ratzeburg, wusste von entsprechenden Verboten rund um den Ratzeburger See bislang nichts.

Differenziert sieht auch Barbara Körffer, stellvertretende Landesdatenschutzbeauftragte, das Thema. Einerseits gebe es zahlreiche schutzwürdige Interessen für ein Fotoverbot, gerade in sensiblen Bereichen wie einem Schwimmbad. „Aber es schränkt auch die Handlungsfreiheit ein.“ Prinzipiell begrüße sie es, dass sich die Bäder um das Thema Gedanken machten, denn es gebe häufiger Beschwerden von Menschen, die ungefragt auf veröffentlichten Bildern erschienen – nicht nur in Schwimmbädern. „Was einmal im Internet ist, lässt sich nicht mehr rückstandslos entfernen“, betont Körffer. Sie plädiert generell für einen bedachteren Umgang mit Handyfotos. „Das fängt schon damit an, dass die Bilder oft in einer Cloud gespeichert werden.“ Auf Servern irgendwo im Ausland.

Ab wann werden Fotos strafrechtlich relevant? Das sagt die Polizei:

Eine strafrechtliche Relevanz kann auftreten, wenn Fotos einer Person angefertigt und veröffentlicht werden, ohne dass eine Zustimmung dieser vorliegt. Ausnahmen bestehen, wenn ein zeitgeschichtliches Ereignis dokumentiert wird, die Personen nur „Beiwerk“ einer Aufnahme sind.

Das bloße Fotografieren steht unter Strafe, wenn der „höchstpersönliche Lebensbereich durch Bildaufnahmen verletzt wird“ – etwa in Umkleide-, Toiletten- und Duschräumen. Verboten ist zudem die Verbreitung von Aufnahmen, die dem Ansehen der abgebildeten Person erheblich schaden können. Ebenfalls verboten sind das Fertigen, Anbieten und die Verbreitung von Bildern, die die Nacktheit unter 18-Jähriger zum Gegenstand haben.

N. Materne und J. Strunk

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lauenburg
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. Klicken Sie hier, um die Galerie für den November 2017 zu sehen!

Die FDP lässt Jamaika platzen: Was wäre nun Ihre bevorzugte Lösung?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Essen und Trinken
    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich ausgefallene Restaurants und welcher Wein passt wozu.

    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich au... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.