Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Hier dreht sich alles um den richtigen Ton
Lokales Lauenburg Hier dreht sich alles um den richtigen Ton
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:10 12.07.2016
Keramik aus dem Atelier TonArt kringelt sich durch die Küche. Quelle: hfr
Anzeige
Ratzeburg

Ratzeburg hat seine Seen, die Schlosswiese und dort jährlich den Töpfermarkt. Die Veranstaltung hat sich inzwischen einen Namen gemacht, und das hängt nicht nur mit der lauschigen Wiese direkt am Ratzeburger See zusammen. Die Töpfer reisen weit an, denn sie lieben das Ambiente und wissen, dass ein interessiertes Publikum ihre Waren in Ratzeburg schätzt. Die Besucher kommen gern, um Vertrautes wieder zu finden und Neues zu entdecken.

Und so entwickelt sich beim Töpfermarkt eine ganz besondere Atmosphäre. Man kann sich auf ein lebendiges Markttreiben freuen, bei dem Gäste und Aussteller schnell ins Gespräch kommen über Materialien, die Herstellung, den Gebrauch und – das Wetter. Wer ein gutes Stück Keramik für zu Hause, ein Geschenk für einen lieben Freund oder etwas Besonderes für den Garten sucht, wird hier fündig.

Man kann alte Bekannte treffen: Zum Beispiel Elke Heihs mit ihrer „Küchenkeramik“ in blau-weiß oder Kornelia Kienlinger und ihr fröhlich buntes Angebot. Es wird aber auch neue Gesichter zu sehen geben: Zum Beispiel Bettina Sonnenschein aus Dresden oder Eva und Jan Liebmann aus Chemnitz.

Weil die Töpfer mit höchst unterschiedlichen Auffassungen von Technik und Gestaltung ans Werk gehen, sind auch die keramischen Stücke vielfältig: frisch und frech, beschwingt und edel, erdig und formschön. Die Tradition des alten Handwerks trifft auf moderne Beschwingtheit. Ob Geschirr oder Kunstwerk, Steinzeug oder Porzellan: Auf dem Ratzeburger Töpfermarkt ist es zu finden. Während die Großen bummeln gehen, können die Kleinen schauen, was im Kinderbereich los ist. Musikalisch begleitet wird der Markt von Stiff la wolf und Heiko Siebert. Sie bringen einen Crossover von Blues-Jazz-Folk-Rock mit Gesang, Klavier, Gitarre und Mundharmonika auf die Bühne.

Der Markt öffnet am Sonnabend (16.) von 10 bis 18 Uhr und am Sonntag von 11 bis 18 Uhr. Eintritt frei.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige