Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Hohenhorn: Dicke Ölspur behinderte Verkehr auf der B 207
Lokales Lauenburg Hohenhorn: Dicke Ölspur behinderte Verkehr auf der B 207
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:59 08.01.2013
Escheburger Feuerwehrleute beim Abstreuen eines teils der gefährlich rutschigen Ölspur. Quelle: Timo Jann

Feuerwehrleute streuten die rutschige Spur ab. Die Schmierstoffspur führte unter anderem über die Bundesstraßen 207 und 404.

Gegen 7.30 Uhr waren die ersten Feuerwehrleute ausgerückt. Die Kameraden aus Hohenhorn bekamen später noch Unterstützung aus Escheburg und Geesthacht. Erst gegen 9.30 Uhr herrschte wieder freie Fahrt, allerdings mussten noch Unmengen des Ölbindemittels aufgenommen und entsorgt werden.

Der Verursacher der rutschigen Spur ist unbekannt. Vermutlich hatte das Fahrzeug des Verursachers einen Defekt und dadurch Öl verloren. Wird der Verursacher ermittelt, muss er beziehungsweise seine Versicherung für die Einsatzkosten aufkommen. (tja)

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In Schiphorst kippte am Mittwochvormittag ein Anhänger mit frisch gehäckseltem Mais um. Die 13 Tonnen schwere Ladung verteilte sich über Straße, Gehweg und den Garten eines Anwohners.

08.01.2013

Niendorf/St. – Eigentlich wollte ein 35-jähriger Lübecker seinen guten alten Mustang nur zu seinem neuen Wohnort nach Nordrhein-Westfalen überführen. Doch seine Fahrt endete auf der B 207 in der scharfen Kurve gleich hinter Niendorf an der Stecknitz.

08.01.2013

Schiffshavarie auf der Elbe bei Geesthacht: In Höhe des Pumpspeicherwerks sind am Montag eine Klappschute des Wasser- und Schifffahrtsamtes (WSA) und ein Schüttgutfrachter zusammengestoßen. Menschen wurden nicht verletzt, die Schute versank zu zwei Dritteln in der Elbe.

08.01.2013
Anzeige