Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Hundehospiz: Wo „Rübe“ seine letzten Tage genießen kann

Witzeeze Hundehospiz: Wo „Rübe“ seine letzten Tage genießen kann

Wenn Herrchen stirbt, sind sie allein — Hunde bekommen im Witzeezer Hospiz Gnadenbrot.

Voriger Artikel
Per Rad durchs Lauenburgische
Nächster Artikel
Besucherrekord bei Ratzeburger Gewerbeschau

Gitta Schoof (l.) und Beate Wrang kümmern sich um alte Hunde wie „Mäxchen“ (l.) und „Rübe“, die niemand mehr haben will oder deren Besitzer verstorben sind. Sie versuchen, ihnen den Lebensabend in der Pension Cora in Witzeeze so schön wie möglich zu gestalten.

Quelle: Fotos: Philip Schülermann

Witzeeze. „Rübe“ wirkt ein bisschen orientierungslos, tastet sich langsam vor der Tür von „Coras Tierpension“ vor. Er schnuppert, bleibt stehen, lässt den Kopf hängen. Der kleine Rüde ist blind und taub — und alt. Betreiberin Beate Wrang hat ihn bei sich aufgenommen. Seit kurzem ist ihre Tierpension eine der Pflegestellen des „Omihunde-Netzwerks“. Bei ihr dürfen betagte einsame Hunde ihren Lebensabend genießen.

 

LN-Bild

Dackel „Waldi“ ist schon alt, sucht jedoch noch ein neues Zuhause. Auch um diese Fälle kümmert sich die Tierpension Cora.

Quelle:

Die Pflegestellen sind Hundehospize. „Wir helfen alten Hunden, die in Not geraten sind“, sagt Gitta Schoof. Sie gehört zum Team von „Omihunde“. Wenn die Halter sich nicht mehr um die Vierbeiner kümmern können oder versterben, „dann sind die Hunde häufig über“, sagt Schoof. Oftmals sind die Tiere selbst schon alt — manchmal ist ihr gesundheitlicher Zustand katastrophal.

„Mäxchen“, ein wolliges kleines Kerlchen, kommt aus dem Tierheim in Geesthacht. Er gehörte einst einer älteren Dame, die sich nicht mehr um ihn kümmern konnte. Seit Weihnachten wohnt er nun bei Beate Wrang und verbringt bei ihr seinen Lebensabend. In der Tierpension gibt es viel zu entdecken — wenn auch etwas langsamer. Die „Omihunde“ dürfen in ihrem eigenen Tempo leben, müssen nichts mehr lernen oder auf Kommando hören. Sie sollen die Zeit genießen, die ihnen noch „bis zum Hundehimmel“, wie Schoof sagt, bleibt. Schließlich haben sie ihren besten Freund, Herrchen oder Frauchen, verloren. Für die Vierbeiner ist das schwer genug.

Weit gefehlt, wer denkt, ein Hospiz sei ein trauriger Ort. „Hospizpflege ist nichts Trauriges“, sagt Gitta Schoof. „Hunde leben im Augenblick“, sagt sie. Menschen könnten von Hunden viel lernen.

Alten Hunden ein gemütliches Heim mit weichem Plätzchen und Zuneigung zu geben sei etwas Schönes. Schoof:„Um ihnen drei Stunden im Körbchen zu ermöglichen, würde ich 500 Kilometer fahren.“ Drei „Omihunde“ sollen künftig bei Beate Wrang in Witzeeze wohnen. „Rübe“ ist 16 Jahre alt. Wegen seiner Blind- und Taubheit findet er sich nur schwer in der Hundepension von Beate Wrang zurecht. „Aber die Kinder der verstorbenen Besitzerin wollten ihn nicht“, sagt Wrang. Wahrscheinlich bleibt er nun in Witzeeze, damit er nicht wieder Rudel und vertraute Umgebung verliert. Wie er so im Garten steht, sieht er traurig aus — teilnahmslos steht er unter einer Tanne, während die anderen Hunde die Pension erkunden.

40 Hunde hat das „Omihunde-Netzwerk“ in Pflege. 30 Hospize gibt es deutschlandweit. „Die meisten davon sind im Norden“, sagt Gitta Schoof, die ihre ganze Freizeit für die alten Vierbeiner opfert. Zu Besitzern, die die Hunde abgeben mussten, halten sie Kontakt. „Die Leute sind so traurig.“ Sie freuten sich über Bilder von ihren Hunden in ihrem neuen Zuhause. Beate Wrang: „Schön, dass sie sich auch um die Menschen kümmern und nicht nur um die Tiere.“

Vor fünf Jahren haben Tierschützer „Omihunde“ gegründet. „Jeder Hund wird tierärztlich untersucht“, sagt Gitta Schoof. Die Behandlungen verursachen große Kosten, der Verein ist auf Spenden angewiesen. Und das Team sucht Unterstützer, die Hunde in Pflege nehmen. Wie lange die Rentnerhunde noch leben, ist ganz unterschiedlich — wenige Tage oder zwei Jahre. Die Hauptsache sei, dass sie es in dieser Zeit schön haben. In Witzeeze müssen sie keine Treppen steigen, keine lange Spaziergänge machen oder Kunststücke zeigen. „Mäxchen“ genießt im Garten die Sonne, „Waldi“ animiert einen Pensionsgast zum Spielen und Sorgenkind „Rübe“ bekommt ein paar Extrastreicheleinheiten. Und dann ist da noch der neunjährige „Fridolin“, der wie „Rübe“ und „Waldi“ als Notfall zu Beate Wrang kam.

Die Besitzerin musste ins Krankenhaus. Beate Wrang und Gitta Schoof erzählen aus tiefstem Herzen von ihrem Engagement.

Um sie herum liegen Hunde — vor dem Kamin, auf dem Sofa und neben dem Tisch. Wie dankbar sie für das schöne Heim sind, können sie zwar nicht sagen, aber ihre Dankbarkeit ist zu spüren. Und dass sie sich wohlfühlen, ist nicht zu übersehen.

Netzwerk braucht Spenden

Das Omihunde-Netzwerk kümmert sich um Mensch und Tier im Alter. Sie nehmen in Not geratene Hunde auf, Ehrenamtler betreuen sie. In Blomesche Wildnis (Kreis Steinburg) betreibt der Verein den Sonnenhof für Hunde in besonders schlechtem Gesundheitszustand. Weitere Informationen unter www.omihunde-netzwerk.de.

Der Verein lebt von Spenden: Konto: IBAN: DE96222500200090064601. Eine Mitgliedschaft kostet monatlich fünf Euro. Wer mehr geben möchte, kann einen Betrag frei wählen.

Von Philip Schülermann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den November 2016.

Sollten die Weihnachtsmärkte länger geöffnet haben?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Essen und Trinken
    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich ausgefallene Restaurants und welcher Wein passt wozu.

    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich au... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und vieles mehr in Lübeck und Umgebung.