Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg In Badelagune ertrunken: Taucher finden vermissten Jugendlichen
Lokales Lauenburg In Badelagune ertrunken: Taucher finden vermissten Jugendlichen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:34 28.06.2017
Die Badestelle in Müssen ist abgesperrt. Quelle: Timo Jann
Müssen

Die Beamten der 1. Einsatzhundertschaft der Bereitschaftspolizei aus Eutin waren im Auftrag der Geesthachter Kriminalpolizei aktiv, die den seit Sonntagnacht vermissten Flüchtling aus Libyen sucht. Er war zuletzt mit einer Gruppe von 16 unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen und zwei Betreuerinnen an dem ehemaligen Kiessee gesehen worden. Dort verlor sich dann seine Spur. Sein Smartphone und seine Jacke sollen am Ufer entdeckt worden sein.

Am Mittwochmittag bestätigte sich dann die Vermutung der Ermittler, dass der Jugendliche in dem See ertrunken ist: Nach einer 32-Minütigen Suche wurde der vermisste Jugendliche einige Meter außerhalb des abgegrenzten Badebereiches in drei bis vier Meter Tiefe leblos aufgefunden. Aktuellen Ermittlungen zufolge trug der 17-jährige (mit Ausnahme der aufgefundenen Jacke) genau dieselbe Kleidung, wie zu Beginn des Ausfluges am 24. Juni.

Die Polizei geht derzeit von einem Unglücksfall aus.

tja/jeb

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!