Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Investoren pumpen Millionen in Möllns alte Hertie-Häuser
Lokales Lauenburg Investoren pumpen Millionen in Möllns alte Hertie-Häuser
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:44 08.11.2013
Quelle: Martin Stein
Mölln

Die seit mehr als vier Jahren in Mölln (Kreis Herzogtum Lauenburg) leer stehenden ehemaligen Hertie-Kaufhäuser haben einen neuen Eigentümer und sollen mit Investitionen von fünf bis sieben Millionen Euro wieder zu einem Zugpferd für den gesamten Einzelhandel in der Ortsmitte gemacht werden. Bürgermeister Jan Wiegels zeigte sich gestern „froh und glücklich“, dass bald „wieder Leben in die Häuser kommt“.

Neuer Eigentümer des früheren Hertie-Haupthauses, des in der Nähe stehenden ehemaligen Sporthauses sowie des Parkplatzes in der benachbarten Seestraße ist die Lauenburgische Treuhand Gesellschaft für Beratung und Sanierung mbH (LTG). Bei einer Pressekonferenz stellten gestern LTG-Geschäftsführer Klaus Schlie, der auch Landtagspräsident von Schleswig-Holstein ist, sowie Vertreter der Gesellschaft und Investoren ihr Millionenprojekt vor.
Die Verträge zur Übernahme der Immobilien waren am Donnerstag um 12.45 Uhr mit Insolvenzverwaltern aus den Niederlanden und aus Großbritannien als den Vertretern der bisherigen Eigentümer unterzeichnet worden. Über die Verkaufssumme vereinbarten die Vertragspartner Vertraulichkeit.
Mit der Sanierung des Haupthauses will die LTG umgehend beginnen, wie der Möllner Rechtsanwalt Thomas Klahn als einer der Gesellschafter ankündigte. Im Untergeschoss sollen Parkplätze eingerichtet werden, erreichbar von der rückseitigen Seestraße. Für das Erdgeschoss und 1. Obergeschoss sind Einzelhandelsflächen vorgesehen. Das 2. und 3. Obergeschoss bleiben zunächst Vorratsflächen, die bei Bedarf nutzbar sind.

Wie das Hertie-Projekt die Altstadt beleben soll

Ob das ehemalige Sporthaus sanierbar ist, will die LTG umgehend prüfen lassen. Kommt eine Modernisierung nicht in Frage, wird das Gebäude abgerissen und durch den Neubau eines Geschäfts- und Wohnhauses mit mietpreisgebundenen oder seniorengerechten Wohnungen ersetzt. Der Parkplatz an der Seestraße soll mit einem „attraktiven und hochwertigen“ Wohnhaus bebaut werden, wobei der zum Grundstück gehörende Uferbereich des Stadtsees öffentlich zugänglich bleibt. Nach Einschätzung von Gerd Schmittat, der zu den Investoren gehört, kann das erneuerte Haupthaus in etwa einem Jahr bezugsfertig sein. Geschäftsführer Schlie sagte, dass das Vorhaben „für die Stadt Mölln und die Region von herausragender Bedeutung“ sei. Es werde für Aufbruchstimmung sorgen.

Die Lauenburgische Treuhand wurde 2008 gegründet und hat eine Reihe von Projekten mit hohen Investitionen verwirklicht. Dazu gehören die Wiederbelebung des früheren Kaufhauses Mohr in Ratzeburg als MC Mode-Centrum, die Modernisierung des Möllner Hotels Quellenhof sowie zahlreiche Objekte unter anderem in Lauenburg und in Trittau.

Martin Stein

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!