Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Jamaika gibt Millionen für Kitas
Lokales Lauenburg Jamaika gibt Millionen für Kitas
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:56 26.11.2018
Die Jamaika-Landesregierung stockt die Zuschüsse für Kita-Baumaßnahmen um 17,8 Millionen Euro auf. (Symbolbild) Quelle: Agentur 54°
Ratzeburg/Kiel

Die Jamaika-Landesregierung stockt die Zuschüsse für Kita-Baumaßnahmen um 17,8 Millionen Euro auf. Das Förderprogramm ergänzt ein Paket von Anfang November. Die CDU-Landtagsabgeordnete Andrea Tschacher aus Aumühle rät interessierten Kommunen, möglichst schnell Anträge zu stellen.

Während die erste Tranche von 15,4 Millionen Euro für Baumaßnahmen an bestehenden Kitas vorgesehen sei wie die Erweiterung um einen zusätzlichen Gruppenraum, den barrierefreien umzubauen oder für das digitale Zeitalter mit WLAN auszustatten, sei die zweite Tranche für den klassischen Kita-Neubau gedacht, teilen Tschacher und ihr Möllner Fraktionskollege Klaus Schlie mit.

„Die Landesregierung reagiert damit insbesondere auch auf die Situation im Herzogtum Lauenburg. Bei einer wachsenden Bevölkerung steht bei uns im Kreis nach wie vor der komplette Neubau von Kindertagesstätten auf der Tagesordnung, wie derzeit mehrere Bauvorhaben im Kreisgebiet zeigen“, sagt Schlie. „Die jeweiligen Städte und Gemeinden können nach der Beschlussfassung auch im kommenden Jahr Zuschüsse für ihre Baumaßnahmen beantragen“, ergänzt die Landtagsabgeordnete Andrea Tschacher. Offen ist allerdings noch, wie hoch der im Lauenburgischen zu verteilende Anteil der Landesmittel ist.

Ermöglichst hätten die nun zusätzlich beschlossene Förderung Mittel vor allem höhere Bundesmittel.

Holger Marohn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Hälfte aller Gräber auf dem Möllner und Ratzeburger Friedhof stehen leer. Erdbestattungen sind kostspielig und pflegeintensiv. Die Friedhofsverwaltung steuert mit neuen Bestattungsarten gegen den Trend an. Ein Spaziergang mit Stadtarchivar Christian Lopau über den alten Friedhof lohnt sich: Der Bildhauer Karl-Heiz Goedtke genauso wie der frühere Ministerpräsident Uwe Barschel ruhen dort.

26.11.2018

Die Hälfte aller Gräber auf dem Möllner und Ratzeburger Friedhof stehen leer. Erdbestattungen sind kostspielig und pflegeintensiv. Die Friedhofsverwaltung steuert mit neuen Bestattungsarten gegen den Trend an. Ein Spaziergang mit Stadtarchivar Christian Lopau über den alten Friedhof lohnt sich: Der Bildhauer Karl-Heiz Goedtke genauso wie der frühere Ministerpräsident Uwe Barschel ruhen dort.

26.11.2018
Lauenburg Wie geht es Anna Lina? - Grund zur Hoffnung auf Besserung

Anna Lina (11) aus Groß Grönau ist an mehreren Gehirntumoren erkrankt. Ihr geht es mittlerweile wieder etwas besser, doch weitere Therapien mit Bestrahlungen stehen an. Die Familie ist den vielen Spendern unendlich dankbar.

24.11.2018