Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Junge Union will Discobus und „Runderneuerung“
Lokales Lauenburg Junge Union will Discobus und „Runderneuerung“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:26 26.02.2018
Norbert Brackmann, Marcel Kriwet aus Ostholstein und der lauenburgische JU-Kreisvorsitzende Florian Slopianka mit dem „Meinungsverstärker“. Quelle: Foto: Hfr
Schwarzenbek

Gut gefüllt war der Sitzungssaal in Schröders Hotel: JUler und CDUler aus dem Herzogtum, Gäste aus sechs anderen JU- Kreisverbänden sowie die Abgeordneten Klaus Schlie, Norbert Brackmann, Andrea Tschacher und Kreispräsident Meinhard Füllner fanden den Weg zum Kreisverbandstag der Jungen Union.

Der Kreisvorsitzende Florian Slopianka nutzte die Gelegenheit, sich für das Engagement seiner Mitstreiter zu bedanken, über eine gute Mitgliederentwicklung und ein starkes inhaltliches Engagement im vergangenen Jahr zu berichten.

Norbert Brackmann begeisterte die jungen Christdemokraten mit seinem Grußwort und dem damit verbundenen Geschenk, einem Megaphon als „Meinungsverstärker“. Damit ermutigte der Bundestagsabgeordnete und Fraktionsvorsitzende der CDU im Kreistag die JU, klare Positionen zu fassen und in eine kontroverse Diskussion mit der CDU zu treten. Zudem lädt Brackmann die JU zu einer zweitägigen Fahrt nach Berlin ein.

Im Amt bestätigt wurden der Kreisvorsitzende Florian Slopianka, Stellvertreter Felix Piepel, Schatzmeister Robert Riep sowie als Beisitzer Jan Skillandat. Merle- Marie Matthießen als Stellvertreterin und Henrike Biebow als Beisitzerin ergänzen den Vorstand. Neu gewählt ist der Geesthachter Bastian Numrich.

Im Anschluss wurden zwei Anträge verabschiedet. Einer setzt sich mit den Inhalten der Kommunalwahl auseinander. Die JU fordert hier eine verbesserte Infrastruktur, eine moderne Verwaltung sowie einen Discobus, der Jugendlichen die Fahrt zu Scheunenfeten und zurück nach Hause ermöglicht.

Im zweiten Antrag spricht sich die Junge Union für eine Runderneuerung der CDU aus. „Für uns ist es wichtig, dass wieder kontrovers debattiert, neuen Gesichtern eine Chance gegeben wird und konservative Inhalte wieder oben auf der Tagesordnung stehen. Außerdem muss es in der Partei wieder Visionen geben – vom Thema der Rente über die Globalisierung bis hin zur Digitalisierung“, erläuterte Florian Slopianka den einstimmig gefassten Antrag seines Verbandes.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Stadt Ratzeburg reagiert auf die stetig steigenden Zahlen im Tourismusgewerbe mit einer Verbesserung ihres Services: Tourismus- und Stadtmarketing-Koordinatorin Katrin Jester erhält demnächst Unterstützung durch eine Vollzeitkraft.

26.02.2018

Zehn Wochen noch, dann ist Kommunalwahl: Am 6. Mai werden die Bürger an die Urnen gerufen, um über ihre Gemeindeparlamente abzustimmen. Auch in Krummesse formieren sich die Parteien. Die Christdemokraten und die Freien Wähler präsentieren als Erste ihre Listen.

26.02.2018

Die Möllner Linken hatten in das Bistro Bibione eingeladen, um ihre Kandidatenlisten für die Kommunalwahl aufzustellen. „Da sich unser Ortsverband erst Ende 2017 gegründet hatte, war die Besetzung aller Wahlkreise mit geeigneten Direktkandidaten die erste Hürde“, berichtet Timo Deinhard, Sprecher der Möllner Linken.

26.02.2018
Anzeige