Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Junges Pastoren-Paar offen empfangen

Sandesneben Junges Pastoren-Paar offen empfangen

Zwei „verheiratete“ Männer leiten wohl bald die Gottesdienste in Sandesneben — in Sachsen, wo die beiden leben, ist das Zusammenleben homosexueller Paare im Pastorat nicht generell erlaubt - in der Nordkirche schon. Die beiden waren jetzt zu Besuch in der neuen Gemeinde.

Voriger Artikel
Rauschende Sportlergala der Lauenburger Vereine
Nächster Artikel
Gespaltene Buche aus dem Verkehr gezogen

Ciprian Matefy (33, li.) und Stephan Rost (38) werden wohl die neuen Pastoren in der Sandesnebener St.Marien-Kirche. Mit ihrer offenen Art kamen sie bei ihrem Vorstellungsgottesdienst gut an.

Sandesneben. So gut besucht ist St. Marien in Sandesneben auch nicht alle Tage. Aber der vergangene Sonntag war für die Kirchengemeinde ein besonderer 4. Advent: Die potenziellen Nachfolger des Pastorenehepaars Wilmer haben sich mit einem Gottesdienst der Gemeinde vorgestellt. Es sind zwei Männer, und sie sind ein Paar — eine Seltenheit in der Nordkirche. In der Sandesnebener Kirchengemeinde kommen die Neuen gut an. Und die Erwartungen an sie sind hoch.

Stephan Rost (38) und Ciprian Matefy (33) kommen aus Sachsen. Dort sind sind sie als Pfarrer tätig. Wie sie berichten, seien sie seit Sommer 2014 verheiratet, dürften in Sachsen aber nicht im Pastorat zusammenleben. Kennengelernt haben sie sich während des Studiums in Leipzig. „Und das war‘s“, scherzt Matefy. Das Pastorenpaar entschloss sich, das Bundesland im Osten Deutschlands zu verlassen, sich für die freie Stelle in Sandesneben zu bewerben und in den Norden zu ziehen.

Seit 2014 können homosexuelle Pastorenpaare in der liberaleren Nordkirche im Pfarrhaus zusammenleben. So, wie jedes andere Paar auch. Das hatte die Nordkirche auf ihrer Landessynode beschlossen. In Sachsen ist man noch nicht soweit, homosexuellen Pastoren diese Freiheit grundsätzlich zu gewähren. „Ich bin kein Freund von Einzelfalllösungen“, sagt Stephan Rost. Als homosexuelles Paar ein Pastorenamt in Sachsen zu bekleiden sei zwar möglich, aber „nicht so leicht“, ergänzt Ciprian Matefy.

Ein Novum im Norden? Die Nordkirche hält sich auf Anfrage der LN bedeckt. Pressesprecher Stefan Döbler: „Darüber führen wir keine Statistik.“ Das halte er für diskriminierend. Generell gelten für eingetragene Lebenspartnerschaften die gleichen Regelungen wie für Ehe und Familie, so der Kirchen-Sprecher.

Mit der Neubesetzung der beiden Vollzeitstellen kehrt in der Sandesnebener Gemeinde in Sachen Personal etwas Ruhe ein. 2008 entzweite ein Streit die Kirchengemeinde, Pastorin Silke Argens ging weg, Gabriela und Stefan Wilmer blieben. Seit 2013 hatte Tobias Pfeifer zusätzlich eine halbe Stelle inne. Im Herbst dieses Jahres dann wieder schlechte Nachrichten: Alle drei Pastoren verlassen Sandesneben. Das Ehepaar Wilmer wechselt nach Siebeneichen, Pfeifer geht zur Kirchengemeinde Nusse-Behlendorf (die LN berichteten). Der Kirchengemeinderat hatte sich einstimmig für Stephan Rost und Ciprian Matefy ausgesprochen. Am 28. Dezember sollen die jungen Pastoren formal gewählt werden. Die Wahl gilt als sicher. „Ich würde mich freuen“, sagt Pröpstin Frauke Eiben. „Sie bringen Weitblick mit und die Liebe zu einem ländlichen Bezirk.“ Ihre Lebensweise sei in der Kirche kein Thema. „Wichtig ist, dass sie fachlich super sind“ und daran habe Pröpstin Eiben keinen Zweifel. „Ihre Bewerbung war hervorragend.“ Aus Kirchenkreisen heißt es sogar, sie wären für die Sandesnebener Kirchengemeinde überqualifiziert.

Nach dem Gottesdienst am vergangenen Sonntag luden Rost und Matefy zum „Meet and Greet“ in das Pfarrhaus. Auch dort hat sich gezeigt: Das Interesse an den Neuen und die Erwartungen sind groß.

Besonders die Jugendarbeit liege der Gemeinde am Herzen, heißt es von den Gästen. Und wie steht es um Seniorenarbeit? fragt eine Dame. Haben die Bewerber Erfahrungen in der Verwaltung? fragt eine andere. Offen und mit Humor begegnen Stephan Rost und Ciprian Matefy den Fragen. Das kommt an. Sowohl um Jugendliche als auch um Senioren wolle sich das Duo kümmern. Matefy habe Erfahrungen in der Verwaltung. Beide sagen aber lachend, das sei nicht gerade ihr Steckenpferd. „Die Seelsorge liegt uns am Herzen.“

Zu Beginn ihrer Amtszeit wollen die Pastoren erstmal „den Leuten zuhören“, sagt Stephan Rost. „Und viele Besuche zum Kennenlernen machen“, sagt Ciprian Matefy. Wie die beiden jungen Pastoren in der Sandesnebener Kirchengemeinde ankommen werden, wird sich zeigen. Beim ersten Kennenlernen am Sonntag haben die Bürger sie offen empfangen. Man habe ihnen gesagt, in Sandesneben regne es immer. An diesem Sonntag bleibt es trocken. „Man muss die Welt ein wenig heller sehen, als sie wirklich ist“, sagt Stephan Rost in seiner Predigt — vielleicht ein gutes Omen.

Die neuen Pastoren für Sandesneben
Stephan Rost, Jahrgang 1977, ist in Leipzig aufgewachsen. Er hat dort, in Heidelberg und Rumänien Theologie studiert. Sein Vikariat hat der 38-Jährige in Chemnitz und Rom absolviert. Seit 2011 ist Stephan Rost Pfarrer in der Kirche im Leipziger Land.

Ciprian Matefy, Jahrgang 1982, ist in Brasov (ehemals Kronstadt) in Rumänien geboren. Vor acht Jahren kam er nach Deutschland, um in Leipzig Theologie zu studieren. Zuvor hatte er in Klausenburg und Hermannstadt (Rumänien) studiert. In Leipzig war er Stipendiat des Lutherischen Weltbundes. Sein Vikariat absolvierte der 33-Jährige im sächsischen Oschatz. Seit Dezember 2014 ist er Pfarrer in der Johanneskirchgemeinde in Dresden.
. . . und das ist auch gut so!
Die Kirchengemeinde Sandesneben könnte mit ihrem neuen Pastorenpaar ein bedeutendes Signal für Toleranz und Weltoffenheit senden. Eine teils konservative Institution könnte mit gutem Beispiel vorangehen — nicht nur für andere Kirchengemeinden. Dass sich die Nordkirche und der Kirchenkreis Lübeck-Lauenburg zu anderen schwulen und lesbischen Pastoren bedeckt hält, lässt aber vermuten, dass das Thema Homosexualität wohl noch immer sensibel und heikel ist.
Dass man sich am Ende des Jahres 2015 aber überhaupt noch zwischen hetero- und homosexuellen Paaren unterscheidet und die, die sich für „normal“ halten, Schwulen und Lesben wie in Sachsen diktieren, wie sie zu leben haben, zeigt, wie schwer Homophobie noch immer wiegt. Von alltäglichen Anfeindungen einmal abgesehen. Schon gewusst? Homosexuelle Menschen sind überall: in der Kirche, im Fußballverein, in der Feuerwehr, in Schulen und in der Politik — und das ist auch gut so.
„Ihre Bewerbung war hervorragend.“
Frauke Eiben, Pröpstin


Philip Schülermann über
Homosexualität in Kirche und Alltag.

Philip Schülermann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den Oktober 2017.

Am Sonntag, 5. November, sind Bürgermeister-Wahlen in Lübeck. Gehen Sie hin und geben Ihre Stimme ab?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Essen und Trinken
    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich ausgefallene Restaurants und welcher Wein passt wozu.

    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich au... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.