Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Kalligraphiekunst in der Schaalseegalerie Dargow
Lokales Lauenburg Kalligraphiekunst in der Schaalseegalerie Dargow
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:19 08.10.2016
Eines der Bilder in der Ausstellung von Eve-Doris Böhm. Quelle: hfr

Die aktuelle Herbstausstellung der Schaalseegalerie in Dargow, Haugstraße 44, ist dem Lebenswerk der Bresahner Künstlerin Eve-Doris Böhm gewidmet. Heute um 15 Uhr ist dazu die Vernissage. Die Hamburgerin, seit mehr als zwanzig Jahren im Kreis Herzogtum Lauenburg lebend, hat in der kontemplativen Nähe zum Schaalsee ihre Kunst, fernab von urbaner Hektik, zu einem ungewöhnlich reichen und künstlerisch außerordentlich spannendem Oeuvre anwachsen lassen.

In der Galerie-Info heißt es: Eve-Doris Böhm ist ursprünglich interessiert an der inneren und äußeren Gefasstheit des Menschen in Bewegung. An John Neumeiers Ballettabenden in Hamburg studierte und skizzierte sie die Bewegungen von Tänzern und Tänzerinnen. Es entstanden Hunderte Skizzen, die später ausgearbeitet wurden – Tanz verwandelte sich in Malerei.

Eve-Doris Böhm bedient sich heute unterschiedlichster Techniken. In den 80er Jahren kam sie über das Aquarell zu experimentellen Malverfahren vor allem mit Kreide und Tusche und konzentrierte sich neben der Farbgebung zunehmend auf Linien- und Strichführung. Nach dem Besuch einer großen ostasiatischen Ausstellung führte sie der Wunsch, die Schönheit und Kraft des Ausdrucks der alten chinesischen und neuen japanischen Tuschemalerei zu verstehen, zum Studium bei Professor Tadashi Nangaku Kawamata, einem Meister moderner japanischer Kalligraphie. Die Schaalseegalerie zeigt Bilder aus den letzten fünfzehn Jahren. Die dem Andenken an Kawamata verpflichteten Ölmalereien, Tuschebilder und Kreidezeichnungen sind Ausdruck der innerer Gestimmtheit, die in scheinbar chaotisch ungeordnete graffitiartige Bilder münden.

Eve-Doris Böhm hat lange mit der Veröffentlichung ihrer Arbeiten gezögert. Ein größerer Teil davon wird in der Schaalseegalerie noch bis Ende des Jahre gezeigt.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Projekt neues Jugendzentrum für Büchen schleppt sich dahin – CDU und SPD weiterhin uneins über die beste Variante – Aber der Standort steht fest.

08.10.2016

Mit seinen sehr breiten, fast zwei Meter spannenden Flügeln ist der Graureiher im Flug eine imposante Erscheinung.

08.10.2016

Sandesneben Die Wahlen im Förderverein für die Kirchenmusik in der Kirchengemeinde Sandesneben haben einen Vorstandswechsel ergeben.

08.10.2016
Anzeige