Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Kameras auf dem Möllner Schulberg
Lokales Lauenburg Kameras auf dem Möllner Schulberg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:10 29.05.2018
Mölln

Die Dachflächen sowie der begangene Innenhof der Schulen soll mit insgesamt vier Videokameras überwacht werden, die auf Bewegungen reagieren. Die Grünen hakten im Ausschuss kritisch nach, weil aus der Beschlussvorlage nicht hervorging, wann die Kameras filmen sollen. Die Aufzeichnung soll nur in der unterrichtsfreien Zeit und nachts erfolgen. Die Kameras sind mit einer Bewegungssensorik ausgestattet. Wenn sie Anschlagen, wird das beauftragte „Lübecker Wachunternehmen“ alarmiert.

Schilder sollen auf die Videoüberwachung hinweisen. „Gerade in diesem Bereich des Schulberges und durch die baulich leichter zugänglichen Gebäude ist es in der Vergangenheit immer wieder zu Einbrüchen und Schäden gekommen, da insbesondere die Dächer dieser Schulen problemlos erreicht werden konnten“, heißt es in der Beschlussvorlage. Die Schulkonferenzen beider Schulen hätten der Maßnahme zugestimmt.

Außerdem hat die Politik beschlossen, zukünftig die außerschulische Kinder- und Jugendarbeit noch mehr zu fördern. Träger der Jugendarbeit können Förderung für Jugendfahrten, Bildungsangebote und Weiterbildungen wie etwa zur „Jugendleitercard“ beantragen. Zum Ausbau der außerschulischen Betreuung sollen nach Beschluss außerdem 85000 Euro in den Haushalt eingestellt werden. Darüber muss noch der Finanzausschuss entscheiden. Mehr zu den Beschlüssen unter www.bit.ly/2sl2cGA

fg

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

/Mölln. Die Raiffeisenbank Südstormarn Mölln blickt auf ein erfolgreiches Jahr 2017 zurück. Das geht aus einer Mitteilung hervor. Die Bilanzsumme des Kreditinstituts übertraf erstmalig das Volumen von 700 Millionen Euro. Der Jahresüberschuss lag bei 3,7 Millionen Euro.

29.05.2018

Der Kreis Herzogtum Lauenburg wird das abgelaufene Haushaltsjahr voraussichtlich mit einem Überschuss von rund 18,3 Millionen Euro abschließen. Das gibt der Kreis  bekannt. Der Überschuss aus dem vorläufigen Jahresabschluss liegt damit um  rund 13,1 Millionen Euro über dem im Etatentwurf veranschlagten Ergebnis.

28.05.2018

Etwa 350 der gut 1200 Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehren des Amtes Sandesneben/Nusse feierten am Wochenende den 90. Geburtstag der Freiwilligen Feuerwehr Schiphorst und das diesjährige Amtsfeuerwehrfest. Die Beteiligung der Bevölkerung ließ allerdings etwas zu wünschen übrig. 

29.05.2018