Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Kanalausbau: Scheer fordert Begleitgruppe
Lokales Lauenburg Kanalausbau: Scheer fordert Begleitgruppe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:24 28.06.2017
 Fast eine Milliarde Euro könnten beim Ausbau des Elbe-Lübeck-Kanals verbaut werden - mit umfangreichen Auswirkungen auf die Region. Quelle: Holger Marohn
Lauenburg

 Die Bundestagsabgeordnete Nina Scheer (SPD) fordert nun eine Projekt-Begleitgruppe. „Die Öffentlichkeit, Bürgerinnen und Bürger vor Ort, Wirtschafts- und Umweltverbände sowie Vereine sollten einbezogen werden, um das Wie des Kanalausbaus im Zuge der nun beginnenden Planungsarbeiten im Austausch mit dem Wasser- und Schifffahrtsamt sowie den Abgeordneten konstruktiv zu beleuchten“, fordert Scheer. Neben der Nutzung für Gütertransporte sollten auch Tourismus, Naherholung, gewachsene örtliche Strukturen sowie der Erhalt von Biodiversität sowie Umwelt- und Naturschutzbelange einbezogen werden. Eine ähnliche Gruppe gibt es mit dem Dialogforum auch zum Bau des Fehmarnbelt-Tunnel oder zum Rückbau der Atomanlagen in Geesthacht. „Auch wenn es für den Erhalt des Kanals mit Blick auf die Schleusen und deren zehnjährige Planungs- und Realisierungszeiten notwendig war, den Kanal im Bundesverkehrswegeplan aufzunehmen, müssen Art und Umfang des Ausbaus in der Planungsphase in einer Gesamtabwägung ausgewogen und insgesamt gemeinwohlorientiert ausgestaltet werden.“

 

Der Elbe-Lübeck-Kanal und seine Schleusen sollen in den kommenden Jahrzehnten ausgebaut werden. Am Montag nimmt die Planungsgruppe der Wasserstraßen-Verwaltung dafür offiziell ihre Arbeit auf. Quelle: Foto: Holger Marohn
SPD-Bundestagsabgeordnete Nina Scheer. Quelle: Foto: Hm

Gleichzeitig warnt Scheer davor, den Ausbau in Öffentlich-Privater-Partnerschaft (ÖPP) durchzuführen. Die Einbindung von Privatwirtschaft würde Renditeerwartungen erzeugen, die dem Zweck von Daseinsvorsorge widersprechen, so Scheer.

 hm

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!