Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg „Fenja“ ist sehr selbstbewusst
Lokales Lauenburg „Fenja“ ist sehr selbstbewusst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:13 24.09.2018
Kaninchendame „Finja“ sucht ein neues Zuhause. Quelle: foto: Dorothea von Dahlen
Bad Oldesloe

 „Fenja“ gilt im Oldesloer Tierheim als sehr selbstbewusst. Die kleine Kaninchendame lässt sich nicht die Butter vom Brot nehmen und verteidigt ihr Revier so gut es geht. Damit bildet sie die große Ausnahme unter den sonst eher scheuen und zurückhaltenden Nagern. Und doch erliegt jeder dem Charme des interessant gefärbten Tiers mit den schwarzen Tupfen auf rotbraunem Fell und den hellen Augenringen.

Vor gut einer Woche gelangte die Häsin in die Auffangstation im Oldesloer Anna-Heitmann-Weg. Sie saß im Vorgarten eines Hauses in Stubben im Kreis Herzogtum Lauenburg. „Der Finder dachte, dass sicherlich ein Kind jetzt trauert, weil sein Haustier weg ist. Er fing das Kaninchen ein“, erzählt Tierpflegerin Birte Miklis. Der Mann klapperte daraufhin jedes Haus im Dorf ab. Seine Anstrengungen, den Besitzer des Tiers ausfindig zu machen, waren allerdings vergeblich. Also brachte er es anschließend nach Bad Oldesloe.

Große Hoffnung, dass sich der ursprüngliche Halter doch noch meldet, hegt im Team des Oldesloer Tierheims kaum noch jemand. Deshalb soll „Fenja“ nun auch vermittelt werden. Wie Birte Miklis berichtet, ist die Häsin nicht gerade ein Schmusetier. Insofern eigne sie sich nicht für Familien mit Kindern.

Wer sie näher in Augenschein nehmen will, kann beim Tierheim unter Telefon 0 45 31/878 88 einen Termin vereinbaren.

Dorothea von Dahlen

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am Bahnknotenpunkt baut die Gemeinde Büchen derzeit eine Mobilitätsdrehscheibe. Doch das landesweite Vorzeigeprojekt ist teuer. Nun werden die künftigen Pendler zur Kasse gebeten.

26.09.2018
Lauenburg Stabile Storch-Bilanz 2018 - 35 Brutpaare ziehen 75 Küken groß

Die „Storch-Betreuer“ des Nabu ziehen trotz des trockenen Sommers eine zufriedenstellende Bilanz im Lauenburgischen: Acht Paare mehr als im vergangenen Jahr bezogen Nester und brüteten 75 Eier aus.

24.09.2018

Die 30 Jahre alte Rutsche im Waldschwimmbad Büchen muss immer wieder wegen Schäden gesperrt werden. Die Reparaturen sind teuer. Die CDU schlägt vor, die Elemente gegen Edelstahlteile zu tauschen.

24.09.2018