Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Karin Prellwitz gewinnt „Twinning-Preis“
Lokales Lauenburg Karin Prellwitz gewinnt „Twinning-Preis“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:31 22.08.2017

Karin Prellwitz aus Schwarzenbek hat den „Twinning-Preis“ für Verdienste um die Verbrüderung gewonnen. Dieser Preis war eines der Ergebnisse eines Arbeitstreffens der Bürgermeister aus Zelzate (Belgien), Aubenas (Frankreich), Sierre (Schweiz), Cesenatico (Italien) und Schwarzenbeks Bürgermeisterin Ute Borchers-Seelig im Sommer 2015 gewesen, die für frischen Wind in der Städtepartnerschaft sorgen sollen.

Karin Prellwitz hat seit 2003 die Fahrten zu den Verbrüderungsstädten organisiert und ist damit in die Fußstapfen ihres Vaters Günther Grebe getreten, der sich viele Jahre in der Verbrüderungsarbeit engagierte.

Auch beim jüngsten Verbrüderungstreffen im belgischen Zelzate war Karin Prellwitz natürlich mit in der aus 19 Erwachsenen und neun Jugendlichen – darunter vier junge Flüchtlinge aus Syrien und dem Jemen – dabei. „Es wichtig, dass wir mehr junge Menschen für die Verbrüderung begeistern. Ein wichtiger Baustein ist der regelmäßige Schüleraustausch des Gymnasiums mit Sierre, den es seit der Jumelage gibt“, sagt Christine Uhde, im Rathaus für die Verbrüderungsarbeit zuständig.

Ab 2019 soll es auch eine Zusammenarbeit der Verbrüderungsstädte geben, um jungen Menschen im Alter zwischen 17 und 18 Jahren Auslandspraktika zu ermöglichen. „In einem gewissen Rahmen praktizieren wir das hier in Schwarzenbek in der Verwaltung aber auch in Kooperation mit der Wirtschaftlichen Vereinigung und Betrieben bereits seit mehreren Jahren sehr erfolgreich“, so Bürgermeisterin Ute Borchers-Seelig.

Mehrere Jugendliche wollen im kommenden Jahr auch nach Aubenas aufbrechen, um eine Art Jugend-Jumelage zu feiern.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auch Mietvertrag mit Eisenbahnfreunden läuft aus.

22.08.2017

Kühsener erinnern sich an Hochzeit mit VW Baujahr 1953.

22.08.2017

Größerer Stand und Begleitaktionen geplant – Mehr Aufmerksamkeit – Tagestourismus im Mittelpunkt.

22.08.2017
Anzeige