Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Karsten Fries Nachfolger von Rüdiger Jung
Lokales Lauenburg Karsten Fries Nachfolger von Rüdiger Jung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:18 28.05.2018
Ratzeburg

Im Auswahlverfahren hat Karsten Fries mit deutlichem Abstand die höchsten Punktzahlen erreicht, heißt es in dem Bericht zu dem Auswahlverfahren. Die Resonanz auf die bundesweite Ausschreibung war allerdings mau. Gerade einmal fünf Bewerbungen waren auf die bundesweite Ausschreibung im vergangenen Dezember beim Kreis eingegangen, zwei Bewerber erfüllten die in der Ausschreibung benannten Kriterien allerdings nicht. Die übrigen Bewerber mussten sich anschließend in einem Assessment-Center unter Betreuung der Deutsche Gesellschaft für Personalwesen auf die Anforderungsmerkmale Ziel- und Ergebnisorientierung, Überzeugungskraft, Durchsetzungsvermögen, Kritikfähigkeit, Selbstreflexion, Kooperationsfähigkeit und Fachkompetenz untersuchen lassen. Dieses Ergebnis wurde einstimmig von der gesamten Kommission festgestellt.

Karsten Fries soll im kommenden Jahr Nachfolger von Fachbereichsleiter Rüdiger Jung werden. Quelle: Foto: Fg

Fries ist seit März 1997 beim Kreis Herzogtum Lauenburg beschäftigt, zunächst als Angestellter in der Sozialhilfeabteilung und ein Jahr später im Beamtenverhältnis. Später wechselte Fries ins Personalwesen und übernahm 2008 schließlich die Leitung des Fachdienstes Soziale Leistungen. Sein Fachdienst war es auch, der gemeinsam mit der Ausländerbehörde große Teile der Herausforderungen durch die Flüchtlingswelle zu bewältigen hatte und immer noch damit beschäftigt ist.

„Mit Karsten Fries setzt der Kreis Herzogtum Lauenburg auf eine Personalie, die sich durch Fleiß und Fachkompetenz kreisintern hat durchsetzen können“, lobte SPD-Fachsprecher Fabian Harbrecht die Personalentscheidung. Bereits in seinem jetzigen Arbeitsbereich zeichne sich Fries durch die äußerst kollegiale Zusammenarbeit mit dem politischen Ehrenamt aus. „Die SPD-Kreistagsfraktion gratuliert zum neuen Aufgabenfeld und hofft auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit, wie wir sie von bisherigen Leitung des Jugendamts gewohnt sind“, sagt Harbrecht. Jugendhilfeausschuss-Vorsitzende Christiane Gehrmann (CDU) bezeichnete den designierten Jung-Nachfolger als „engagierten jungen Mann“. „Ich finde es gut, dass ein erfahrener Mann aus der Kreisverwaltung die Nachfolge antritt“, sagte Gehrmann auf LN-Anfrage. Fries habe immer sehr kompetent gearbeitet und werde die Stelle gut ausfüllen. Rüdiger Jung geht zum 1. März 2019 altersbedingt in den Ruhestand.

hm

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Frauen und Männer der Bundespolizei in Ratzeburg sind für ihre kommenden Einsätze gut gerüstet. Diese Einschätzung hat jedenfalls der FDP-Landtagsabgeordnete und Experte für Innere Sicherheit, Jörg Hansen, nach seinem Besuch in der Domstadt abgegeben.

28.05.2018

Zur Freude über zwei direkt gewonnene Wahlkreise gesellt sich das Bedauern über die Stärke der AfD. Sie sei eine ernstzunehmende Herausforderung der Zukunft, sagte der JU-Kreisvorsitzende Florian Slopianka bei der jüngsten Versammlung der Jungen Union.

28.05.2018

Sie ist jung, hat gerade die Schule hinter sich gebracht und will jetzt möglichst viel von der Welt sehen. Aber dabei möchte sie auch anderen Menschen helfen. Die Möllnerin Jessica Viereck geht im Sommer für ein Jahr zum Freiwilligendienst nach Neuseeland. Immer weniger tun so etwas.

28.05.2018
Anzeige