Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Kein Strom in einigen Dörfern
Lokales Lauenburg Kein Strom in einigen Dörfern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:15 28.10.2013
Kerzen (links im Bild) waren die einzige mögliche Lichtquelle, aber sie halfen Doreen Bruch nichts. Die Inhaberin des Ladens in Nusse musste schließen, denn ohne Strom funktionierten auch die Kassen nicht mehr. Quelle: jeb
Breitenfelde

Das Orkantief hat in ganz Schleswig-Holstein zu Stromausfällen geführt. Auch Breitenfelde und Nusse waren zischen 15 und 16 Uhr für eine halbe Stunde ohne Strom.

Im Breitenfelder Hotel Gothmann war die Küche gerade in vollem Gange, als die Lichter ausgingen. „Wir hatten Glück, dass es nicht mittags passiert ist: Dann hätten wir Gäste nach Hause schicken müssen“, sagt Inhaber Peter Gothmann.

Auch in der Esso Tankstelle gegenüber musste der Betrieb pausieren. Denn schließlich funktionieren die Zapfsäulen ohne Strom nicht. Sie hätten dann die Rechnungen per Hand und mit Hilfe eines Taschenrechners schreiben müssen, erklärt Tankstellenmitarbeiterin Sabine Budweg.

Beim Dorfkaufmann in Nusse saß Inhaberin Doreen Bruch im Dunklen. Sie musste ihren Laden schließen, weil der Strom weg war und ihre Kassen nicht mehr funktionierten. Meike und Niklas Benning aus Duvensee wollten in Nusse Pakete wegschicken, doch sie konnten es nicht, weil das elektronische System der Post nicht ohne Strom läuft.

ar/jeb

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auch wenn das Lauenburgische glimpflicher davonkam als andere Landesteile, ist der Sachschaden enorm. Feuerwehrleute im Dauereinsatz. Stromausfall in einigen Orten.

28.10.2013

Auch Bürgerbeauftragte Birgit Wille jetzt Mitglied der Parteispitze.

28.10.2013

Heute spielt „BrassAppeal“ in der Büchener Priesterkate.

28.10.2013
Anzeige