Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Königswürde der Schützen bleibt bei der KK Güster
Lokales Lauenburg Königswürde der Schützen bleibt bei der KK Güster
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:13 01.08.2017
Carl Friedrich Busch (links) und Landesschießwart Jürgen Prüß bei der Auszeichnung der Königin Bärbel Clasen. Quelle: Foto: Hfr
Anzeige
Güster

Die Kyffhäuser Kameradschaft (KK) Güster war Gastgeberin des jährlichen Pokalschießens des Landesverbandes, Kreis Herzogtum Lauenburg. Verzeichnet wurden 78 Starts auf Landesebene. Höhepunkt war am Sonntagnachmittag die Proklamation der 1. Landeskönigin.

Im vergangenen Jahr hatte Sandra Günther von der KK Güster am besten geschossen und sich so den Titel „Kreiskönigin“ gesichert. Und auch in diesem Jahr machte eine Kameradin aus der KK Güster das Rennen um die Königswürde. Mit einer 10,6 wurde Bärbel Clasen die erste Königin auf Landesebene im LV Kreis Herzogtum Lauenburg. Erster Ritter mit einer 10,4 wurde Werner Balk von der KK Sachsenwald, gefolgt von Matthias Koffler aus der KK Berkenthin, der mit einer 10,4 und einem schlechterem Teiler zweiter Ritter wurde.

Die Siegerehrung wurde durch den Landesvorsitzenden, Carl Friedrich Busch, und den Landesschießwart, Jürgen Prüß, im Beisein vieler Kameradinnen und Kameraden vorgenommen. Bärbel Clasen wird jetzt für ein Jahr bei allen Veranstaltungen des Kyffhäuserbundes die Königskette tragen.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Stolze Leistung: LG Schönberg-Wentorf Sandesneben sahnt zehn Titel ab. Ende Juli fanden nämlich auf dem Sportplatz des Schulzentrums Sandesneben die Landesoffenen ...

01.08.2017
Lauenburg ERINNERUNGEN AN DEN SIEBENEICHEN-KICK - Mit Gartenhandschuhen gegen Büchen

Es war der Tag, auf den wir uns alle gefreut hatten: Saisonauftakt, erstes Spiel auf dem neuen Platz, erstmals eine richtige Umkleide mit Duschen und dann noch gegen den großen Nachbarn aus Büchen.

01.08.2017

Die Gemeinde will trotz Rückzug des BSSV das Sportlerheim sanieren.

01.08.2017
Anzeige