Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Komödie „Ferien“ mit Detlef Buck läutet Open-Air-Kino ein
Lokales Lauenburg Komödie „Ferien“ mit Detlef Buck läutet Open-Air-Kino ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:27 02.07.2016

Besser geht’s doch wirklich nicht: Zum Auftakt des diesjährigen „Norddeutschen Freiluftkinos“ am kommenden Freitag, 8. Juli, haben die Organisatoren des Filmclubs Burgtheater Ratzeburg den Streifen „Ferien“ ausgesucht. Die Sommerkomödie von Regisseurin Bernadette Knoller mit (einem der) Hauptdarsteller Detlev Buck spielt auf einer norddeutschen Insel. Der Film selbst wird auch am Wasser aufgeführt, allerdings nicht am Meer, sondern in Salem am See am Dorfgemeinschaftshaus.

Zum Einsatz kommt dann eine ganz neue, überarbeitete Open-Air-Filmleinwand: „Stefan Wiegers, einer meiner Schüler, hat uns bei dieser speziellen Konstruktion geholfen“, erzählt Eduard Wehmeier, Chef des Burgtheaters Ratzeburg und langjähriger Pädagoge an der Lauenburgischen Gelehrtenschule, nicht ohne Stolz. Wiegers ist Juniorchef des gleichnamigen Stahlbau-Unternehmens in Ratzeburg. Auf „seine Schüler“ kann sich der langjährige LG-Lehrer verlassen. Zu jenen gehören auch Martin Turowski, heutiger Geschäftsführer der Ratzeburger Kinospielstätte Burgtheater, und Dr. Marc Fiebig, Leiter des Möllner Pendants.

Schon seit 2001 läuft diese Open-Air-Reihe – äußerst beliebt nicht nur bei den 465 Vereinsmitgliedern des Filmclubs, sondern auch bei vielen Fans und Freunden. Im vergangenen Jahr hatten Wehmeier &

Co. versucht, das Freiluftkino außerhalb der Kreisgrenzen zu etablieren. Doch der Versuch an der Ostsee bei Grömitz schlug fehl. Zu groß war die Konkurrenz bei den dortigen Veranstaltern. „Treffend war damals der Titel des Films, den wir vor nur einer Handvoll Leuten gezeigt haben: ,Desaster’!“, erinnert sich Martin Turowski mit einem Schmunzeln. Also besinnt man sich jetzt wieder auf das Kerngebiet, wo das Freiluftkino ohnehin den besten Ruf genießt.

Gestartet wird am kommenden Freitag (kein EM-Spiel!) um 22 Uhr in Salem mit „Ferien“. Einen Tag später geht es nach Dargow zur Heuherberge. „Wir suchen oft unsere Filme nach den Gegebenheiten vor Ort aus“, erklärt Eduard Wehmeier. Der Film „Schrotten!“ wird beispielsweise auf der Wiese von Toto Eggers (Dargow) aufgeführt, wo etliche Trecker-Oldtimer und andere uralte Landmaschinen stehen.

Ein anderes Beispiel ist der Film „Sture Böcke“ am 27. August in Klein Salitz – bei der Schäferei Mohr. In Ratzeburg hat sich einer der Spielorte geändert: Von der Schlosswiese sind die Veranstalter in den Kurpark gewechselt. Hinweis für die Besucher: Eintritt 7,50 (Mitglieder fünf) Euro). Ein Picknick kann, ein Stuhl m u s s mitgebracht werden.

Joachim Strunk

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

8. Juli: „Ferien“ um 22 Uhr in Salem am Dorfgemeinschaftshaus 9. Juli: „Schrotten!“ um 22 Uhr an der Heuherberge in Dargow bei Toto Eggert 15.

02.07.2016

52 Prozent haben in Großbritannien für den Brexit gestimmt und 48 Prozent stimmten für den Verbleib in der EU.

02.07.2016

Mit jeder Menge Klamauk und Show hat gestern das Möllner Straßenkunst-Festival begonnen. Zahlreiche Künstler der Straße begeisterten die Besucher mit ihren Späßen und Einlagen.

02.07.2016
Anzeige