Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Konferenz zum Thema Klimaschutz
Lokales Lauenburg Konferenz zum Thema Klimaschutz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:16 29.01.2016

Die Bürger Schwarzenbeks haben die Möglichkeit, Maßnahmen zum Klimaschutz gemeinsam zu entwickeln. Die Stadt lädt interessierte und engagierte Bürger zur zweiten Klimaschutzkonferenz ein. Die Klimaschutzkonferenz findet am Dienstag, 2. Februar, von 18 bis 21 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses statt.

Seit Frühjahr 2015 erarbeitet die Stadt Schwarzenbek mit Hilfe der Firma B.A.U.M. Consult ein kommunales Klimaschutzkonzept. Das Konzept wird durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) gefördert. Die erste Klimaschutzkonferenz fand am 3. Dezember 2015 statt. Nach der dort vorgestellten Energie- und CO2-Bilanz werden etwa 40 Prozent der Energie in Schwarzenbek durch die Wirtschaft verbraucht und je 30 Prozent entfallen auf die privaten Haushalte und den Verkehr. Aufbauend auf der Ist-Analyse wurden Potenziale und mögliche Szenarien aufgezeigt. Als Ergebnis wurde das Ziel genannt, die Emissionen bis 2030 um ein Drittel gegenüber 1990 zu verringern. Im Anschluss an die Präsentationen diskutierten die anwesenden Akteure die Potenziale und erarbeiteten in den Handlungsfeldern „Energieeffizienz in Unternehmen“, „Mobilitätswende“ sowie „Gebäude und erneuerbare Energien“ Ansatzpunkte für konkrete Maßnahmen.

Die zweite Klimaschutzkonferenz bietet nun eine Plattform um diese und neue Ideen zu konkreten tragfähigen Maßnahmen weiter zu entwickeln. Neben den drei Handlungsfeldern aus der ersten Klimaschutzkonferenz wird es ein weiteres Handlungsfeld „Strategischer Klimaschutz“ geben, das sich mit kommunalen Klimaschutzmaßnahmen auseinandersetzt. Es werden Workshops zu den vier Handlungsfeldern stattfinden. Aufbauend auf den Ergebnissen der ersten und zweiten Klimaschutzkonferenz wird schließlich ein Maßnahmenkatalog für die Umsetzung des kommunalen Klimaschutzes zusammengestellt. Alle interessierten Bürger und Vereine sind zur zweiten Klimaschutzkonferenz in das Rathaus Schwarzenbek eingeladen, um gemeinsam das Thema Klimaschutz zu diskutieren und lokales Wissen aus der Bürgerschaft einfließen zu lassen.

Weiterführende Informationen zum integrierten Klimaschutzkonzept finden Interessierte auf der Webseite der Stadt Schwarzenbek unter dem Punkt „Aktuelles“.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

„Verschwenden Sie keine kostbare Zeit mit Ekel-Fernsehen aus dem Urwald. Entscheiden Sie über Ihre Zukunft, indem Sie öfter ein Buch in die Hand nehmen“, mahnte ...

29.01.2016

Die Restauratoren Gerold Ahrends und Yvonne Erdmann wohnen in historischen Gemäuern — Schon immer wurde in der Werkstatt im Erdgeschoss gearbeitet.

29.01.2016

Europastadt bittet Hausbesitzer und Mieter zur Kasse — Flüchtlingswelle und Mietkosten für Gymnasium erschweren Konsolidierung.

29.01.2016
Anzeige