Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Kreis landesweit Schlusslicht: Erwerbstätige öfter krank
Lokales Lauenburg Kreis landesweit Schlusslicht: Erwerbstätige öfter krank
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:16 11.08.2016

Die Versicherten der Techniker Krankenkasse (TK) im Kreis Herzogtum Lauenburg sind so oft krank wie in keinem anderem Kreis landesweit. Mit durchschnittlich 18,2 Arbeitstagen liegt die Ausfallquote nur in der kreisfreien Stadt Neumünster (19,7) höher. Gegenüber dem Vorjahr stieg die Zahl der Fehltage gegenüber dem Vorjahr statistisch um 1,4 Fehltage – so viel wie in keinem anderen Kreis oder einer kreisfreien Stadt im Land. Deutlich weniger krank sind die bei der TK versicherten Erwerbstätigen im Kreis Stormarn und Lübeck mit 15,9 und 16,9 Fehltagen.

Für ihren Gesundheitsreport hat die TK die Krankmeldungen von 14445 Versicherten im Kreis Herzogtum Lauenburg ausgewertet.

Doch nicht nur bei der TK gehören die Versicherten im Kreis gesundheitlich zu den Schlusslichtern. Auch in der Statistik der Allgemeinen Ortskrankenkasse AOK gehört der Kreis zu den Schlusslichtern.

Bei den dort Versicherten waren es sogar 20,4 Fehltage. Schlechter standen nur die Kreise Rendsburg-Eckernförde, Plön und die Stadt Neumünster da. Landesweit lag die Ausfallzeit bei 19,9 Tagen oder 5,6 Prozent. Deutlich über dem Durchschnitt lagen 2015 die Ausfallzeiten in der Ratzeburger Kreisverwaltung. Die Ausfallquote lag bei 6,8 Prozent oder umgerechnet 24,1 Arbeitstagen.

hm

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die L 205 wird von Gudow bis zur Landesgrenze Mecklenburg-Vorpommern instandgesetzt.

11.08.2016

Landesgesetz fordert Offenlegung der Bezüge – Sparkassen haben den Anfang gemacht – Satzungen aller Kreisgesellschaften müssen noch überarbeitet werden.

11.08.2016

Fahrer des Kühllasters hatte das vorgeblich geraubte Geld bei sich – Bei stundenlangem Verhör in Widersprüche verstrickt.

11.08.2016
Anzeige