Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Kreis löst Kredite vorzeitig ab
Lokales Lauenburg Kreis löst Kredite vorzeitig ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:40 29.11.2018
Der Lauenburgische Kreistag muss über die vorzeitige Ablösung von Krediten in Millionenhöhe beraten. Quelle: Holger Marohn
Ratzeburg

Die erfolgreiche Konsolidierung des Kreishaushaltes und die gute wirtschaftliche Lage machen es möglich: Der Kreis kann alte Kredite jetzt sogar vorzeitig ablösen. Das soll zukünftige Haushalte entlasten. Allein im kommenden Jahr werden mehr als eine Millionen Euro an Zinsen und Tilgung gespart. Allerdings werden teilweise erhebliche Vorfälligkeitsentschädigungen fällig.

Bis zu 30 Millionen Euro auf dem Konto

Mehr als 45,5 Millionen Euro Schulden aus Investitionen hatte der Kreis Herzogtum Lauenburg noch 2012. Neben dem hohen Fehlbetrag im strukturellen Haushalt, der nur durch einen Konsolidierungsvertrag mit dem Land abgebaut werden konnte, sind die Investitionsschulden die größte Belastung des Kreises. Und da der Kreis inzwischen finanziell sogar so gut dasteht, dass er für seine Guthaben bei den Banken Strafzinsen zahlen muss, hat ein Umdenken im Ratzeburger Kreishaus eingesetzt. Zwischen zehn und 20 Millionen Euro hat der Kreis dauerhaft auf seinen Konten. An einzelnen Tagen liegen sogar bis zu 30 Millionen Euro auf den Konten.

Banken verlangen Entschädigungen

So konnten die Investitionsschulden in den vergangenen Jahren nicht nur durch einen Verzicht auf neue Schulden deutlich abgebaut werden. Aufgrund der inzwischen positiven Haushaltslage begann der Kreis 2017 sogar zusätzlich damit, Kredite vor ihrer Fälligkeit abzulösen. Zusammen mit den in laufenden Jahr gekündigten Krediten beläuft sich die Summe auf inzwischen 7,4 Millionen Euro. Aus dem mehr als 45,5 Millionen Euro Investitionsschulden werden bis Jahresende nur noch etwas mehr als 24,2 Millionen übrigen sein.

Und es könnten noch weniger werden. Denn aufgrund der vorhandenden Liquidität soll der Schuldenstand noch im Haushaltsjahr überplanmäßig weiter reduziert werden – um bis zu fünf Millionen Euro. Allerdings soll für jede einzelne Kreditablösung aufgrund der Vorfälligkeitszinsen die Wirtschaftlichkeit geprüft werden.

Kreistag muss noch entscheiden

Denn allein in diesem Jahr sind für die Ablösung von etwa 3,7 Millionen Euro Schulden 673000 Euro Entschädigungen an die Banken zu zahlen gewesen. Dennoch spart der Kreis unterm Strich in den kommenden Jahren mehr als 82000 Euro. Deutlich höher sind die Einsparungen für die in 2017 abgelösten Verbindlichkeiten. Auf gut 3,7 Millionen Euro Kredite entfielen zwar aus 511000 Euro Entschädigungen – aber eben auch eine Gesamteinsparung von mehr als 350000 Euro.

Beraten werden soll das weitere Vorgehen am Dienstag, 4. Dezember, im Hauptausschuss und finale am 6. Dezember in Kreistag (16 Uhr Aula der Gelehrtenschule). Denn wie viel Geld zum Schuldenabbau zur Verfügung stehen wird, hängt auch vom Ergebnis zu den Beratungen zur Entlastung der Städte und Gemeinden durch eine Reduzierung der Kreisumlage und Hilfen zur Kitafinanzierung.

Holger Marohn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der VW Lupo eines 64-Jährigen wurde in Geesthacht geraubt. Der Täter drückte dem Autofahrer eine Waffe in die Seite. Bei einer groß angelegten Fahndung konnte der Täter gefasst werden. Er schweigt.

29.11.2018

4.789 arbeitslose Menschen im Herzogtum Lauenburg sind arbeitslos, das sind 46 weniger als im Oktober. Damit liegt die Arbeitslosenquote bei 4,6 Prozent und es gab keine Veränderung zum Vormonat.

29.11.2018

Ein ehrgeiziges Projekt hat die Stadt Lauenburg in Angriff genommen. In der jüngsten Stadtvertretersitzung wurde beschlossen, Fördermittel für den Bau eines neuen Quartiers an der Elbe einzuwerben.

29.11.2018