Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Krippenausstellung in der Marienkirche
Lokales Lauenburg Krippenausstellung in der Marienkirche
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:42 03.12.2018
Pastorin Frauke Stöckel hat 36 Krippen zusammengetragen. Diese stammt aus Zagreb. Quelle: Silke Geercken
Büchen

Es ist bereits die vierte Krippenausstellung, die Pastorin Frauke Stöckel organisiert hat. Nicht nur die Mitglieder der evangelischen Kirchengemeinde Büchen sind willkommen, sich die 36 Exponate von Sammlern aus Schleswig-Holstein anzusehen. Die Ausstellung läuft vom 5. bis 12. Dezember. Die Kirche ist an diesen Tagen von 14.30 bis 17.30 Uhr geöffnet.

Figuren spiegeln Tradition des Landes wider

Die Idee hat die Pastorin aus ihrer Zeit in Wentorf mitgebracht. Inzwischen ist sie selbst zur Krippen-Sammlerin geworden und begeistert davon, wie viele unterschiedliche Darstellungen es gibt von der biblischen Geschichte mit Josef und Maria. „Die dargestellten Figuren geben auch immer einen Einblick in die Tradition des jeweiligen Landes“, so Stöckel. Die Gesichter, aus Holz, Wellpappe oder Ton gefertigt, spiegeln die Gefühle der Menschen wider. „Die Figuren aus der Slowakei gucken alle sehr traurig.“

Insgesamt 36 Krippen von Sammlern aus ganz Schleswig-Holstein hat Frauke Stöckel zusammen mit ihrem Mann nach Büchen geholt. Sie kommen aus Afrika, Myanmar, Finnland, Polen, Kroatien oder Thüringen. „Ich freue mich ganz besonders auf eine Krippe aus Frankreich. Sie zeigt den gesamten Weg von Josef und Maria von der Verkündung bis zur Flucht nach Ägypten. Sechs Kartons müssen ausgepackt werden“, so Stöckel. Beim Aufstellen der Figuren helfen ihr einige Frauen, die inzwischen genauso viel Spaß daran haben, die Vorfreude auf Weihnachten in dieser Form auszuleben.

Krippe aus Bananenblättern

Eine Krippe kommt aus Thüringen. Die Figuren aus Papiermaché wurden bei 60 Grad getrocknet. Durch den Feuchtigkeitsverlust verlieren sie an Gewicht und Masse, schrumpfen um zehn Prozent. Sie sehen aus wie aus Holz gefertigt, sind aber federleicht. Eine andere Krippe ist aus Bananenblättern gebastelt. Sie ist in einer Kalabasse untergebracht und stammt aus Kenia/Afrika. Die wohl kleinste Krippe ist in einem Elefanten aus Holz versteckt. Sie hat den weiten Weg von Myanmar nach Büchen gefunden. Weitere Exponate kommen von der Petri-Kirche aus Ratzeburg und der katholischen Kirchengemeinde aus Reinbek. Auch die vier Kindertagesstätten aus Büchen haben sich wieder beteiligt. „Ich freue mich schon auf deren Beiträge. Die Erzieherinnen hatten mit den Kindern für die vergangene Ausstellung vor drei Jahren tolle Krippen gefertigt“, sagt Stöckel. Die Besucher dürfen sich also auf eine abwechslungsreiche Ausstellung freuen. Auch ein Rätsel wird wieder zum Rahmenprogramm gehören und für eine spannende Zeit in der Marienkirche sorgen.

Silke Geercken

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bis zu einer Klärung der Gegenfinanzierung der fast fertigen Rettungswache in Büchen, werden die Aktiven Bürger Büchen keine neuen Großprojekte in der Gemeinde unterstützen.

02.12.2018

Lang genug hat es ja gedauert. Doch ab sofort ist die Gleichstellungsstelle des Kreises mit zwei Gleichstellungsbeauftragten besetzt. Für den 5. Dezember bitten die Frauen zum Tag der offenen Tür.

02.12.2018

Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit! So steht es auf dem Flyer der Hospizgruppe Ratzeburg, Mölln und Umgebung. Hospizvereine geben den Sterbenden heute die so wichtige besondere Zuwendung.

02.12.2018