Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Kulturportal feiert zehnjähriges Bestehen
Lokales Lauenburg Kulturportal feiert zehnjähriges Bestehen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:16 05.08.2015
Stellten das neue Kulturportal vor (v. l.): Stiftungspräsident Klaus Schlie, Mitarbeiter Björn Martens sowie die Kulturredakteurinnen Eva Albrecht und Brigitte Gerkens-Harmann. Quelle: Stiftung Herzogtum Lauenburg/hfr
Mölln

Im Jubiläumsjahr des in Schleswig-Holstein einzigartigen Internetauftritts für kulturelle Aktivitäten in einem Flächenkreis, dem Projekt „RZkultur“, präsentiert die Stiftung ein völlig neu gestaltetes Kulturportal für den gesamten Kreis. Unter der Domain www.kulturportal-herzogtum.de ist seit dem 1. August der bisherige Internetauftritt in einer völlig neu gestalteten Aufmachung online gegangen. Mit dem Neuauftritt des Kulturportals einher geht auch ein neuer Auftritt der Stiftung Herzogtum Lauenburg mit ihren vielfältigen Aufgaben und Zielsetzungen (www.stiftung-herzogtum.de). Stiftungspräsident Klaus Schlie erläuterte, dass der neue Name „Kulturportal Herzogtum“ den Anspruch der Stiftung deutlich macht, für den gesamten Kreis Herzogtum Lauenburg die kulturellen Aktivitäten aktuell, informativ und anschaulich zu präsentieren.

„Ein Feedback ist für uns unabdingbar notwendig. Wir bitten deshalb alle Nutzer, gemeinsam mit uns im neuen Auftritt auf Entdeckungstour zu gehen und uns ihre Wünsche und Bedarfe mitzuteilen“, so Schlie. Der Stiftungspräsident wertet den neuen Auftritt als einen wichtigen Baustein in dem Bemühen der Stiftung, als „Kulturknotenpunkt“ in Südostholstein wahrgenommen zu werden.

Das neue Kulturportal gliedert sich in vier Hauptrubriken: Aktuelles/Information, Unterhaltung, Veranstaltungen und Szene. Das alte Portal „RZkultur“ (mit mehr als 17000 Einträgen und mehreren Tausend Bildern) bleibt als Archiv erhalten. Kontinuierlich weitergeführt wird der Schwerpunkt Platt. Ganz neu ist die Rubrik Unterhaltung — mit Online-Galerie („Horizonte“), Lesesnacks mit Lyrik und Prosa und der Kolumne „Hautnah“, in der die Redaktion auch schon mal frech, glossig und subjektiv wird. Für die Qualität der Inhalte sind die Kulturredakteurinnen Brigitte Gerkens-Harmann und Eva Albrecht zuständig. Der dritte im Team ist Stiftungsmitarbeiter Björn Martens, der den Kulturkalender betreut.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Trio „Suoni Dorati“ gastiert in Lauenburg mit Werken aus Barock und Romantik. Die drei Musiker harmonieren mit Sopran, Orgel und Trompete.

05.08.2015

Berühmteste Coverband von AC/DC tritt am Sonnabend in Schwarzenbek auf.

05.08.2015

Ratzeburg — Zusammen sind sie seit 345 Jahren bei ein und demselben Arbeitgeber: Zwölf Mitarbeiter der Kreissparkasse Herzogtum Lauenburg (KSK) feierten jetzt ...

05.08.2015