Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Kunst und Gewerbe unter einem Dach
Lokales Lauenburg Kunst und Gewerbe unter einem Dach
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:51 30.09.2016
Einmal im Monat treffen sich Künstler aus Mölln im Bistro Bibione am Mühlenplatz und zeigen sich gegenseitig ihre neuen Sachen. Zum vergangenen Treffen im eher kleinen Kreis kamen Angelika Loewenthal (hinten v.l.), Samuel Klein, Birgit Waniorek, Sabine Fink, Bistrobesitzerin Christine Winterfeld, Lore Piep (vorne v.l.), Helga Beh und Ebrahim Sharghi. Quelle: Stefanie Ender

Zum verkaufsoffenen Sonntag am 2. Oktober öffnen die Geschäfte der Möllner Innenstadt. Zum ersten Mal machen die Gewerbetreibenden neben ihren eigenen Waren Platz für Kunst, wie Gemälde, Lesungen und Kettensägen- skulpturen. Am Dienstag traf sich die Möllner Künstlergruppe, um letzte Vorbereitungen zu planen.

Es sei schön, wieder zusammen zu kommen. Darin waren sich die zehn Künstler einig. An einem lauen Dienstagabend trafen sie sich im Garten des Bistros Bibione am Mühlenplatz, um ausgelassen über ihre neuesten Projekte zu sprechen. „Von ganz jung und digital bis analog und älter charmant können alle mitmachen. Wir sind eine bunte Gruppe“, sagt Birgit Waniorek, die sich mit Kettensägenkunst beschäftigt. Ihre aus einem Eichenstamm gesägte Hasenskulptur steht vor ihrem Stuhl auf dem Boden. Jeder der neun um den Tisch sitzenden Künstler hat eine Kostprobe seiner Arbeit mitgebracht. Die zehnte ist Bistrobesitzerin und Buchautorin Christiane Winterfeld, die ihre Gäste eifrig mit Getränken und Speisen versorgt.

Einige von ihnen werden ihre Werke zum verkaufsoffenen Sonntag präsentieren: wie Christiane Winterfeld ihre Geschichten oder Sabine Fink ihre Acrylmalereien. Samuel Klein stellt Lichtmalerei, mit Langzeitbelichtung fotografierte Bewegungsbilder, aus und Schauspielerin Helga Beh liest. „Normalerweise stellen die Künstler in leer stehenden Räumen aus, dieses Mal während des laufenden Geschäfts“, sagt Monika Siegel, Citymanagerin der Kurverwaltung Mölln. Das sei eine Herausforderung, auf die sich beide Seiten einlassen. „Und es geht darum, Gegensätze darzustellen. Ich friere mit meinen Bildern Zeit ein und stelle sie in einem Uhrengeschäft aus“, erklärt Samuel Klein. Dem stimmt Birgit Waniorek zu: „Ich werde meine Kettensäge zwischen die Schlipse im Geschäft für Herrenkleidung hängen.“

Über die bunte Mischung am Sonntag freut sich auch Citymanagerin Monika Siegel: „Wir hoffen auf trockenes Wetter.“ Denn der Hamburger Straßenmaler Klaus Bergner kommt nach Mölln, um den Platz am Bauhof zu bemalen. „Sollte es aus Eimern schütten, dann wird er seine Kunst im MC Mode-Centrum zeigen“, so Siegel. Außerdem wird der Ortsjugendring durch seinen Malwettbewerb am Bauhof das Bild des schönsten Till Eulenspiegels küren.

Nicht nur an diesem Dienstagabend, sondern regelmäßig einmal im Monat, trifft sich die offene Möllner Künstlergruppe. Über facebook sind sie eng vernetzt und in der Gruppe „Künstler um Mölln/Ratzeburg“ aktiv. Eine Plattform für ihre Kunst zu bekommen, liegt ihnen am Herzen. Und diese bekommen sie durch die Kunstaktion zum verkaufsoffenen Sonntag nun schon zum zweiten Mal seit ihrem kurzen Bestehen als Gruppe: „Wir treffen uns erst seit Anfang des Jahres“, erklärt Birgit Waniorek. Eine dritte Aktion mit einem Stand zum Möllner Weihnachtsmarkt planen sie derzeit.

„Auf längere Sicht suchen wir ein Haus für uns Künstler“, sagt Kunsthandwerkerin Angelika Loewenthal. Musikerin Lore Piep stimmt zu: „Ein Ort, wo wir alles machen können – Musik, Malerei, Skulpturen und vieles mehr.“ Zumindest sei das die Vision der Gruppe: Einen lebendigen Ort zu schaffen, an dem Kunst zum Anfassen gemacht wird.

Kunst beim verkaufsoffenen Sonntag

Folgende Geschäfte stellen Kunst aus: Alstadt Café: Kunsthandwerk von Wiebke Diedrichsen, Löwen Apotheke: Ölmalerei von Harald Drewes, MC Mode-Centrum: Zeichnungen, Malerei und Objekte von Sabine Fink, Optik Geertz: Filmprojekt von Samuel Klein, Juwelier Wehmer: Lichtmalerei von Samuel Klein, Reisebüro Schlien: Kunsthandwerk von Angelika Loewenthal, Spielerei: Acrylbilder von Detlef Romey, Trend Men und Brügmann Schuhe: Holzskulpturen von Birgit Waniorek, Carmens Mode: Lesung von Schauspielerin Helga Beh, Duo Moden: Lesung von Christiane Winterfeld.

 Stefanie Ender

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein Konzept für die Zukunft der beiden Lauenburger Schulen muss her - das fordern die politischen Vertreter der Stadt Lauenburg erneut. Konkrete Pläne, ob die Weingartenschule am jetzigen Standort bleibt oder umzieht, beschlossen die Stadtvertreter jetzt aber nicht.

30.09.2016

Auf Höhe der Raststätte Gudow auf der A 24 kam es am Mittwochnachmittag zu einem Unfall. Ein Tesla S krachte in einen Reisebus aus Dänemark.

30.09.2016

Am Mittwochnachmittag rückte die Polizei zu einem Einsatz am Ziegelsee in Mölln aus. Zwei Personen waren mit ihrem Kanu gekentert. 

29.09.2016
Anzeige