Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg LED-Licht: Spareffekt oder Blendmittel?
Lokales Lauenburg LED-Licht: Spareffekt oder Blendmittel?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:00 24.02.2018
Ratzeburg

Rolf Feddern, damaliger „Dorfchef“ der Gemeinde Bliestorf, berichtet von der Entscheidung „seiner“ Gemeindevertretung im Jahr 2013 zur Umstellung der Straßenbeleuchtung auf LED: „Möglich war dies durch einen Zuschuss des Bundesumweltministeriums und eines sehr günstigen KfW-Darlehens. Die Umstellung verlief absolut problemlos. Beschwerden aus der Bevölkerung gab es nicht. Die Einsparung der Stromkosten beläuft sich auf Höhe der Zins- und Tilgungsleistungen des KfW-Darlehens, so dass es zunächst eine Nullnummer ist.“ Im Jahr 2023 sei das KfW-Darlehen getilgt und dann spare „die Gemeinde richtig“. Auch der Beitrag für die Umwelt sei erheblich. „Wir waren überrascht, wie weit wir die LED-Straßenbeleuchtung dimmen konnten und trotzdem noch eine satte Ausleuchtung haben. Ich glaube dass Menschen von außerhalb, die durch unser Dorf fahren, nicht einmal merken, dass wir eine LED-Straßenbeleuchtung haben“, so Alt-Bürgermeister Rolf Feddern.

LN-Leserin Ulrike Hornhardt-Cordes aus Bäk bei Ratzeburg ist weniger begeistert über LED-Beleuchtung. Sie berichtet, dass zu ihren „Erfahrungen als Verkehrsteilnehmer mit verschiedenstem LED-Einsatz an Straßenlaternen im Dunklen gehört, dass das Licht extrem blendet und nur punktuell erhellend wirkt.

Fußgängerüberwege zum Beispiel liegen wie grelle Inseln im Straßenverlauf, wenn man als Autofahrer unterwegs ist. LED erleuchtet nichts so, auch nicht die Verkehrswege, wie es die herkömmlichen Lampen mit bewährter Technik über Jahrzehnte taten! Wie bei der Ausstattung mit LED innen, ist man auch im Freien vor allem geblendet. Die angenehme Reichweite der natürlichen Streuung von einer Straßenlaterne bis zur nächsten, so dass ein gutes Erkennen von Verkehrssituationen für die auf Dunkelheit eingestellten menschlichen Augen möglich ist, bleibt somit nur durch extra Anstrengung möglich.“

Das empfinde sie als „Zumutung für uns Bürger, deren Steuergelder dafür ausgegeben werden. Ich bin ein klarer Gegner einer übereifrigen Umrüstung nur zum Zwecke der Stromeinsparung, denn die LED-Technik ist bei weitem nicht ausgereift“. LED heiße eben nicht per se zukunftsfähig.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Schnelles Internet für Gemeinden im Amt Lütau: Die Versorgungsbetriebe Elbe Media GmbH und ihr Kooperationspartner, die Vereinigte Stadtwerke Media GmbH (VS Media), ...

24.02.2018

Firmengründer können sich in drei Kategorien bewerben. Der mit 5000 Euro dotierte LN-Existenzgründerpreis, gestiftet von Juwelier Mahlberg, ist für Unternehmer gedacht, ...

24.02.2018

Vor 200 Jahren gab es in Schleswig-Holsteins Wäldern noch keine Nadelbäume.

24.02.2018