Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Lachen und Lernen – mit den Landfrauen im Herzogtum
Lokales Lauenburg Lachen und Lernen – mit den Landfrauen im Herzogtum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:12 07.10.2017

Dabei ist es egal, ob es sich um einen wissenschaftlichen Vortrag, ob um Geschichten aus der Heimatkunde oder um die Vorstellung von Neuerscheinungen auf dem Buchmarkt handelt. Zum Jahresende geht es für die Breitenfelder Damen mit einer Lesung am Dienstag, 28. November, im Möllner Hotel Schwanenhof weiter. Um 15 Uhr ist Karin Buchholz zu Gast. Die begeisterte Geschichtenerzählerin trägt einen lebendigen Reigen aus dem Land zwischen den Meeren vor. Anmeldung bis 14. November erbeten.

Am 13. Januar kombinieren die Breitenfelderinnen gute Unterhaltung mit gutem Essen: bei ihrem LandFrauenFrühstück im Möllner Hotel Quellenhof, Mölln. Um 9 Uhr geht es los. Zu Kaffee und Brötchen gibt es einen Bericht von Karin Hass über ihr Leben in Sibirien. Anmeldung erbeten bis 2. Januar.

In die Ferne zieht es die Büchener Landfrauen mit einem Lichtbildervortrag am Dienstag, 7. November, um 17 Uhr. Sie treffen sich im „Lindenkrug“ in Witzeeze, und zwar zum Karpfenessen – und anschließend zum Diavortrag über Cornwall. Referentin ist Marlies Smits. Teilnahme kostenpflichtig, Anmeldung bis 31. Oktober erbeten unter 04155/2967.

Am Mittwoch, 17. Januar, wird es für die Damen aus Büchen ernst – und das im Rahmen ihres Landfrauenfrühstücks um 9.30 Uhr im Landgasthof Lüchau in Müssen, Dorfstraße 15. Zum Thema „Medikamenten Missbrauch – wenn ein Heilmittel zum Suchtmittel wird“ referiert Dr. Jens Leymann, Chefarzt der Klinik für Geriatrie in Ratzeburg. Er wird erläutern, wie Medikamente im Alter wirken, welchen Nutzen sie haben und welche Gefahren bei Missbrauch und Unverträglichkeit bestehen. Die Kosten für das Frühstück betragen 13 Euro; Anmeldung bis 10. Januar erbeten unter 04155/2967.

Montag, 20. November, 15 Uhr ist bei den Ratzeburger Landfrauen „Erleuchtung garantiert“: mit Wissenswertem zum Thema Licht und Beleuchtung für unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden. Die Anwendung im Alltag und wie Licht mit unserem Lebensgefühl verwoben ist, beleuchtet die Hamburger Licht-Expertin Susanne Lunge-von Byern im Hansa-Hotel, Schrangenstraße 25, Ratzeburg. Lunge-von Byern ist auf besondere Themen spezialisiert. Sie war schon einmal zu Gast bei den Ratzeburger Landfrauen. Unter dem Motto „Zeig mir Deine Handtasche – und ich sage Dir, wer Du bist“ hatte sie das Thema Handtasche unter einem ungewöhnlich Aspekt betrachtet, nämlich aus Sicht der fernöstlichen Weisheit Feng-Shui.

Die Weihnachtsfeier am Mittwoch, 6. Dezember, 15 Uhr, im Ratzeburger Ruderclub, Dr. Alfred-Block-Allee 5, wird lustig: Gertrud Tupat liest plattdeutsche Geschichten, musikalisch begleitet durch Renate Wiencke. Zum Jahresanfang wird es schließlich noch einmal wissenschaftlich: am Dienstag, 16. Januar, 15 Uhr, mit dem Vortrag „Telemedizin“. Dr. Bartmann erklärt, wie die übliche medizinische Versorgung in der Zukunft durch Telemedizin, die Möglichkeit, über das Internet mit dem Arzt zu kommunizieren, ergänzt wird: im Seniorenwohnsitz, Raum Schleswig-Holstein, Schmilauer Straße 108, in Ratzeburg.

Unsere Freunde und Helfer bei den Landfrauen Schwarzenbek: Am 24. Oktober um 14 Uhr referiert Polizeihauptkommissar Gerd Dietel von der Polizeidirektion Ratzeburg über Einbruchprävention (Schröder’s Hotel). Er gibt Tipps und Hinweise, wie man sich schützen kann, dazu sind verschiedene Handwerksfirmen anwesend.

Am 14. und 30. November um 14 Uhr sind die Damen erneut zu Gast in Schröder’s Hotel. Am 14. November gibt es erst einen Bericht über die diesjährige Landfrauenreise: „Sommerfrische in Holland, Groningen“. Nach der Kaffeepause heißt es dann „Mein Vater – Der erste Mann in meinem Leben. Gedanken über Väter und Töchter“. Iris Flentje aus Asendorf/Niedersachsen untersucht das Zusammenspiel zwischen Väter und ihren Töchtern.

Am 30. November um 18 Uhr treffen sich die Schwarzenbeker Landfrauen zur Adventsfeier – Konzert mit dem Trio Saitenbalg inklusive. Advent und Weihnacht, das ist so vielseitig wie die Menschen, mal wird es festlicher und mal lebensfroher gefeiert. Das Trio Saitenbalg interpretiert ein wenig von allem: alte Weihnachtslieder im neuen Gewand, neuere Lieder in niederdeutscher oder englischer Sprache, es gibt Besinnliches und es gibt einiges zum Mitsingen. Darüber hinaus werden die drei Musiker unterhaltsam über Herkunft und Hintergründe der Lieder erzählen: vom irischen Adventsgassenhauer und Weihnachtspopsong bis zum schwedischen Instrumentalstück und plattdeutschen Weihnachtsohrwurm. Was bleibt da zu sagen? Richtig: Hör mal 'n beten to!

Von Dorothea Baumm

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zur Kommunalwahl im kommenden Jahr wird die Vielfalt aus Parteien und Gruppierungen in Dassendorf steigen: WIR, eine neue Wählergemeinschaft, will dann in allen neun Wahlbezirken der Gemeinde antreten. Soviel ist mal sicher: WIR präsentiert sich vom Start weg selbstbewusst.

07.10.2017

Nachbarn für Nachbarn: Noch bis zum 31. Oktober können sich Bürger bewerben, die eine gute Nachbarschaft pflegen und in diesem Jahr Projekte in die Wege geleitet haben. Bürgermeisterin Ute Borchers-Seelig möchte die Schwarzenbeker ermutigen, sich zu bewerben.

07.10.2017

Seit 2005 engagiert sich AndreaVogt-Bolm für Menschen, die von Amputation bedroht oder betroffen sind. Jetzt wurde die 55-Jährige für ihr Engagement von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier im Schloss Bellevue in Berlin mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande ausgezeichnet.

07.10.2017
Anzeige