Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Lärmgutachten für Schwarzenbek liegt erst Ende 2016 vor — heute Diskussion
Lokales Lauenburg Lärmgutachten für Schwarzenbek liegt erst Ende 2016 vor — heute Diskussion
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:05 19.04.2016
Anzeige
Schwarzenbek

Die Schwarzenbeker werden noch länger auf das Gutachten zum Bahnlärm warten müssen. Das hat gestern der CDU-Bundestagsabgeordneter Norbert Brackmann mitgeteilt.

„Das geplante schalltechnische Gutachten der Deutschen Bahn Netz AG für die Ortsdurchfahrt Schwarzenbek wird erst Ende III. Quartal 2016 vorliegen“, sagt Brackmann. Das habe die Bahn auf Nachfrage mitgeteilt. Nach dem ursprünglichen Zeitrahmen sollte das schalltechnische Gutachten bereits im I. Quartal 2016 Ergebnisse liefern. Daraus lässt sich ableiten, ob und inwieweit Schwarzenbek Lärmschutzwände erhält.

„Die Verzögerung war jedoch zu erwarten. In den Haushaltsberatungen 2016 hatte ich im Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages eine Absenkung der Grenzwerte um 3 Dezibel zugunsten der Anwohner durchgesetzt“, berichtet Brackmann weiter. Bereits seit 1. Januar gelten nun die neuen Grenzwerte, nach denen der Bund freiwilligen Lärmschutz an bestehenden Schienentrassen leisten kann. Die neuen Grenzwerte sind DB Netz AG vorgegeben.

„Wie mir die Bahn nun mitteilte, ist aufgrund dessen das schalltechnische Gutachten noch einmal umfassend zu überarbeiten.“ Die Ergebnisse des Lärmgutachtens würden deshalb die neuen, geringeren Grenzwerte berücksichtigen, womit auch die Chancen für die Lärmschutzsanierung in Schwarzenbek stiegen. Die Zeitverzögerung sei zwar unschön. „Doch wenn wir dadurch in Schwarzenbek Lärmschutzwände oder besseren Lärmschutz erhalten, hat sich auch das Warten gelohnt“, erklärt Norbert Brackmann. Die Bundestagsabgeordnete Nina Scheer (SPD) lädt heute zum Gespräch über die Bahn ein.

Die Diskussionsveranstaltung in Schwarzenbek beginnt um 18 Uhr in Schröders Hotel.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit aktuell 195 erwachsenen und jugendlichen Mitgliedern kratzt der DLRG-Ortsverein Steinhorst knapp an der 200er-Marke.

19.04.2016

Die Partei diskutiert heute in Geesthacht über Perspektiven des AKW-Rückbaus.

19.04.2016

Der Wanderverein Auf Eulenspiegels Spuren Mölln veranstaltet wieder Wandertage am 26. und 27. April. Start ist am Naturparkzentrum Uhlenkolk am Waldhallenweg.

19.04.2016
Anzeige