Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Land unter nach einem Rohrbruch
Lokales Lauenburg Land unter nach einem Rohrbruch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:23 01.08.2017

Nach einem Rohrbruch flossen gestern in Geesthacht nach einer Schätzung der Feuerwehr mehr als 450 Kubikmeter Trinkwasser, vermischt mit ausgespültem Sand, aus einem gebrochenen Wasserrohr in die Keller von drei Mehrfamilienhäusern. Dutzende Wohnungen waren von der Wasserversorgung abgeschnitten. In der gesamten Oberstadt gab es längere Zeit einen Druckabfall.

Gegen 12 Uhr hatten Anwohner über den Notruf die Feuerwehr angefordert. „Wir hatten bereits ab etwa 11.20 Uhr einen Druckabfall in der Oberstadt registriert. Wir konnten von einem Rohrbruch ausgehen, ihn aber zunächst nicht lokalisieren und waren auf Hinweise unserer Kunden angewiesen“, erklärte Frank Schumacher, technischer Leiter der Stadtwerke. „Von dem Bruch ist eine 15 Zentimeter starke ältere Leitung aus Asbestzement betroffen.“ Genau das bruchanfällige Material, wegen dem die Stadtwerke bereits vor Jahren ein Erneuerungsprogramm gestartet hatten. Doch noch sind die auf zehn Jahre ausgelegten Bauarbeiten im Stadtgebiet nicht abgeschlossen.

tja

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

5629 Menschen ohne Job im Kreis Herzogtum Lauenburg im Juli – Arbeitskräftebedarf der Wirtschaft unverändert hoch.

01.08.2017

„Ich wollte, ich hätte einen Freund in der Versicherungsbranche gehabt, als ich meine Laufbahn als Einbrecher begann.“ Ganz klar: Dieses Filmzitat ist aus einem Hitchcock-Streifen.

01.08.2017

Der Sommer war gut – zumindest der Kultursommer am Kanal 2017. Das war das Resümee am letzten Tag.

01.08.2017
Anzeige