Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Lars Rothfuß neuer Vorsitzender des Kreisschützenverbandes
Lokales Lauenburg Lars Rothfuß neuer Vorsitzender des Kreisschützenverbandes
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:18 21.03.2016

Der Kreisschützenverband Herzogtum Lauenburg hat einen neuen Vorsitzenden. Lars Rothfuß aus Ratzeburg wurde am Wochenende von den Delegierten der Schützenvereine des Kreises mit überwältigender Mehrheit gewählt. Er erhielt 48 Stimmen, sechs Delegierte votierten gegen Rothfuß, ein Delegierter enthielt sich der Stimme. Rothfuß tritt damit die Nachfolge von Willi Holst aus Mustin an, der zehn Jahre lang an der Spitze des Kreisschützenverbandes stand.

Holst war während der Delegiertenversammlung, wie schon lange angekündigt, zurückgetreten. Kreisschatzmeister bleibt Martin Dohrendorf von der Schützengilde Berkenthin. Er wurde einstimmig wiedergewählt. Hans-Peter Lange aus Büchen bleibt nicht nur 1. Kreissportleiter, sondern wird auch ab sofort das Amt des 2. Vorsitzenden ausüben. 46 Delegierte stimmten für Lange, der vom neuen Vorsitzenden Rothfuß vorgeschlagen wurde. Fünf Delegierte stimmten gegen Lange, Vier enthielten sich. Bei den Grußworten warb der Vorsitzende der Lauenburger Schützengilde, Günter Enkelmann, für das große Jubiläumsschützenfest anlässlich des 350-jährigen Bestehens der Gilde. Dafür könne man Medaillen kaufen, die als Los für ein Auto gelten, das zum Jubiläumsfest verlost werden soll. Der 2.

Vizepräsident des Norddeutschen Schützenbundes (NDSB), Alfred Koitsch, berichtete über den Stand des Umbaus des Landesleistungszentrums in Kellinghusen.

Dafür haben die Vereine in diesem und im vergangenen Jahr pro Mitglied acht Euro an den NDSB gezahlt. Es gebe eine gute Nachricht für alle diejenigen Schützen, die an Kellinghusen geglaubt hätten.

„Wir kommen mit dem Geld aus und es wird keine neuen Forderungen geben. Jetzt nicht und auch in der Zukunft nicht“, so Koitsch. Jetzt warte der NDSB auf die Genehmigung für den Schießbetrieb. Im Lauenburgischen stehe ein Verein offenbar kurz vor dem Widerruf der waffenrechtlichen Genehmigung wegen mangelnder Zuverlässigkeit, weil die Unterlagen nicht eingereicht wurden, so Koitsch weiter.

Zum Abschluss seiner Grußworte wies der Vizepräsident darauf hin, dass der Landeskönigsball auf den 19. November verlegt worden ist und das der Landesschützentag in diesem Jahr in Brunsbüttel stattfinden wird.

Der langjährige Vorsitzende des Kreisschützenverbandes, Willi Holst, wurde vom NDSB mit einer Ehrenurkunde und einer goldenen Ehrennadel ausgezeichnet. Vom Kreisverband gab es ein Präsent und die Ankündigung, dass es zu gegebener Zeit noch eine besondere Ehrung geben werde.

In seinem Schlusswort gab der neue Vorsitzende Lars Rothfuß das Motto aus, gemeinsam arbeiten zu wollen. „Es ist wichtig, dass wir nicht übereinander, sondern miteinander reden. Und wir alle müssen die Solidargemeinschaft der Schützen im Kreis unterstützen, sie nicht torpedieren.“

Von Jens Burmester

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Premierenstimmung im Kleinen Theater Schillerstraße Geesthacht: Während sich das Geschehen im ersten und zweiten Akt auf der Bühne mehrfach wiederholte, ging es ...

21.03.2016

Ratzeburger Angler wählten neue Mitglieder in den Vorstand — Anangeln findet am 1. Mai statt.

21.03.2016

Die „Lauentown Katzenfreunde“ sind eine ehrenamtliche Organisation, die sicher noch nicht viele Menschen kannten.

21.03.2016
Anzeige