Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Lauenburg: Wer soll Denkmäler schützen?
Lokales Lauenburg Lauenburg: Wer soll Denkmäler schützen?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:16 26.07.2016

Denkmalschutz ist ein sensibles Thema in Lauenburg. Viele in der Altstadt lebende Bürger fühlen sich ob der nicht eindeutig geklärten Zuständigkeit verunsichert. Sie soll nun im Oktober/November geklärt werden. Bis dahin steht eine Entscheidung des Verwaltungsgerichtes aus. Egal ob Sanierung oder Reparatur – stets muss die Meinung des Denkmalschutzes eingeholt werden. Zuständig waren bisher die Mitarbeiter der Unteren Denkmalschutzbehörde des Kreises in Ratzeburg. Das führte zu vielen Unstimmigkeiten. Nachdem ein Anwohner der Altstadt beim Verwaltungsgericht Klage erhoben hat, gab es eine richterliche Verfügung, nachdem die Obere Denkmalschutzbehörde in Kiel für Lauenburg zuständig sei. Doch an diese Verfügung fühlten sich die Kieler Denkmalschützer offenbar nicht gebunden. Der Ball wurde hin und her gespielt, denn auch die Kreisverwaltung lehnte eine Bearbeitung ab. Nach einem Brief des Bürgermeisters an das Landesamt für Denkmalpflege ist nun der Kreis wieder zuständig. Der Arbeitskreis Altstadt Lauenburg hatte inzwischen den Landrat um ein Gespräch gebeten. Eine grundsätzliche Entscheidung des Verwaltungsgerichts folgt im Herbst.

ge

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Neben neun Frauen kann nun auch ein Tagesvater seine Dienste anbieten.

26.07.2016

Zum zweiten Mal bietet Kreisjugendring Alternative zur Ferienaktion Stadtspiel an – In Lütau geht es um Kreativität und Nachhaltigkeit unter dem Motto „Spuren hinterlassen“.

26.07.2016

Das Gesundheitsamt des Kreises Herzogtum Lauenburg warnt vor einem erhöhten Aufkommen von Blaualgen im Schaalsee. Betroffen seien die Badestellen Seedorf-Liegewiese und Campingplatz Groß Zecher sowie die Badestelle Dargower Bucht, teilte die Kreisverwaltung am Dienstag mit.

26.07.2016
Anzeige