Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Lauenburgische AfD sieht sich im Aufwind
Lokales Lauenburg Lauenburgische AfD sieht sich im Aufwind
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:18 16.01.2016

Der Kreisverband der Alternative für Deutschland (AfD) sieht sich im Aufwind und wirft sowohl der Landes- wie auch der Bundesregierung Versagen in der Asylpolitik vor.

Kreisgeschäftsführerin Andrea Gaidetzka betonte beim Neujahrsempfang des Kreisverbandes am vergangenen Sonntag in Mölln, dass 2016 dazu genutzt werden solle, „bewährte Strukturen zu erweitern und zu festigen“. Der Kreisverband plane laut AfD-Pressemitteilung zahlreiche Veranstaltungen und wolle weiterhin ein offenes Ohr für die Bürger haben. Die Partei habe im Lauenburgischen ihre Mitgliederzahl vergrößert und steuere den dreistelligen Bereich an.

Die beiden Landesvorsitzenden Markus Scheb und Thomas Thomsen sprachen von einer „katastrophalen Bilanz der Landesregierung im Bereich der Asyl- und Flüchtlingspolitik“. Scheb prangerte an, dass sowohl Bundes- als auch Landesregierung sich zunehmend von rechtstaatlichem Handeln verabschiedet hätten, und die Bürger mit den daraus resultierenden Problemen allein gelassen würden. Thomsen bemerkte, dass die Sparpolitik gerade im Bereich der inneren Sicherheit Lücken gerissen hätte, die viele Bürger zunehmend schmerzhaft wahrnehmen würden. Das hätten auch die traurigen Vorkommnisse in Köln, Hamburg und anderen Orten auf tragische Weise gezeigt.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Stadt Geesthacht rüstet sich für einen neuen Zuzug von Asylbewerbern: Im Gewerbegebiet an der Mercatorstraße wird zurzeit der dritte Block einer zweigeschossigen Container-Unterkunft aufgestellt.

16.01.2016

Dass Integration Spaß machen kann, zeigte die zweite gemeinsame Kochveranstaltung von Bürgern und Flüchtlingsfamilien auf Initiative des Runden Tisches Willkommenskultur Berkenthin.

16.01.2016

Zwergtaucher bleiben gern im Brutgebiet — Bestandseinbrüche nach Kälteperiode.

16.01.2016
Anzeige