Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Lauenburgische Ehrenamtler beim Präsidenten
Lokales Lauenburg Lauenburgische Ehrenamtler beim Präsidenten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:16 09.09.2013
Treffpunkt Bellevue (v. l.): Landesbrandmeister Detlef Radtke, Bürgermeisterin Christiane Füllner, Kreispräsident Meinhard Füllner, Kreisbrandmeister Michael Raddatz. Quelle: Foto: hfr

Im Park von Schloss Bellevue: Die langjährige Bürgermeisterin von Pogeez, Christiane Füllner, war eingeladen zum Bürgerfest des Bundespräsidenten. Begleitet wurde sie von ihrem Ehemann Kreispräsident Meinhard Füllner. Dort trafen sie einige Bekannte aus dem ehrenamtlichen Bereich in Schleswig-Holstein. Besonders erfreut waren sie über die Begegnung mit Kreisbrandmeister Michael Raddatz und Landesbrandmeister Detlef Radtke.

Später am Abend trafen sie dort auch die Bürgervorsteherin von Mölln, Liselotte Nagel, mit ihrem Mann. Alle waren begeistert über das sehr kommunikative Fest und ein lockeres, äußerst bürgernahes Präsidentenpaar. In seiner Rede hatte Bundespräsident Gauck sehr eindrucksvoll die Wirkung des unglaublich vielfältigen ehrenamtlichen Engagements für den Zusammenhalt unserer Gesellschaft beschrieben. Obwohl der Bundespräsident den ganzen Abend von einer dichten Traube von geladenen Gästen und auch Journalisten umgeben war, konnte Meinhard Füllner auch kurz mit ihm darüber sprechen, dass er als Kind einmal im Ostseebad Wustrow im sogenannten „Haus Gauck“ seiner Eltern gewohnt habe.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Startschuss der Veranstaltungen ist am kommenden Sonnabend in Ratzeburg, wenn auf dem Marktplatz ein Soccerturnier ausgetragen wird. Pröpstin Eiben eröffnet die Reihe.

09.09.2013

Die Lützower Jäger aus Mölln versammelten sich am Sonntag am Lütauer See und erinnerten an ein historisches Gefecht. Am Denkmal von Friedrich Ludwig Jahn kämpfte vor 200 Jahren, am 4.

09.09.2013

Die kritischen Reaktionen auf die Kieler Pläne, dem Kreis künftig 3,5 Millionen Euro jährlich zu kappen — die LN berichteten — stelle nicht die ganze Wahrheit dar.

09.09.2013
Anzeige