Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Lauenburgisches Gartenkulturerbe
Lokales Lauenburg Lauenburgisches Gartenkulturerbe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:44 24.05.2016

Das Lauenburgische Gartenkulturerbe – von den Askaniern bis zur Nachkriegsmoderne – ist das Thema des Vortrags von ?Gartendenkmalpflegerin Dr. Margita Meyer aus Kiel, die am Donnerstag, 26. Mai, um 19.30 Uhr im Stadthauptmannshof stattfindet. Die Veranstaltung ist eine Kooperation zwischen der Stiftung Herzogtum Lauenburg und der Gesellschaft zur Erhaltung historischer Gärten in Schleswig-Holstein. Die Geburtsstunde der lauenburgischen Gartenkunstgeschichte beginnt im Fürstengarten in Lauenburg, wo heute nur noch einige Reste vom Lustgarten der Askanischen Herzöge erhalten sind. Auf dem Domberg in Ratzeburg entwickeln sich die ersten adeligen Kunstgärten, die dann im Barockzeitalter insbesondere in den zahlreichen Gutsgärten zu einem ersten Höhepunkt kommen. Dänische, schleswig-holsteinische, aber auch (und das ist einzigartig im Lande und nur im Herzogtum Lauenburg zu finden) hannoversch-britische Einflüsse werden sichtbar.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

An der Dorfstraße in Buchhorst jagte am Sonnabend ein Unglück das nächste: Zwei Autos stießen zusammen, ein Wohnzimmer ging in Flammen auf – die Feuerwehren des ...

24.05.2016

Die Kirchengemeinde Gudow lädt am Sonntag, 5. Juni, um 8 Uhr zu einem Abendmahlsgottesdienst für alle Frühaufsteher nach Grambek ein. Im Anschluss wird durch das Hellbachtal zur St.

24.05.2016

Veraltetes Kanalsystem bereitet der Stadt immer wieder Probleme.

24.05.2016
Anzeige