Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Lauenburgs Bürgermeister kritisiert BUND
Lokales Lauenburg Lauenburgs Bürgermeister kritisiert BUND
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:32 15.09.2017

Thiede war Teilnehmer einer Diskussionsrunde zum geplanten Ausbau der Wasserstraße, zu der der BUND in der Öffentlichkeit mit der Teilnahme des Kanalbefürworters Norbert Brackmann geworben hatte, bevor er diesen überhaupt eingeladen hatte (LN berichteten). Brackmann hatte bereits einen anderen Termin, und die Pro-Kanal-Stimme fehlte somit. „So kann man doch nicht erwarten, ernst genommen zu werden“, kritisiert Lauenburgs Bürgermeister nach der Veranstaltung. „Mit dem Ansatz des BUND, ‚Hauptsache blockieren', kommen wir hier nicht weiter. Da sollten wir alle fair an die Sache ’rangehen“, sagt Andreas Thiede. „Seit vielen Jahren wird auf unterschiedlichen Ebenen intensiv am Thema Kanalausbau gearbeitet. Die Finanzierung des Ausbaus mit Bundesmitteln, um das Vorhaben damit deutlich voranzubringen, begrüße ich persönlich ausdrücklich“, beschreibt Thiede seine Position.

Lauenburgs Bürgermeister Andreas Thiede hofft auf den Kanalausbau. Quelle: Foto: Tja

BUND-Sprecher Hans- Heinrich Stamer kann den Vorwurf der Blockadehaltung auf LN-Nachfrage „in keiner Weise nachvollziehen“. „Wir möchten erst einmal Informationen haben und haben uns daher an Kanal- planer Andreas Dohms gewandt“, beschreibt Stamer das Vorgehen des BUND. Sicher werde seine Organisation das Verfahren kritisch begleiten.

Der Ausbau des Kanals sei jahrelang diskutiert worden, betonte Bürgermeister Andreas Thiede. Er erinnerte an zahlreiche Workshops, Treffen mit der Industrie- und Handelskammer oder Zusammenkünfte der Hafenbetreiber. Thiede erwartet durch den Ausbau einen deutlichen Aufschwung für die regionale Wirtschaft. Da in dem Verfahren auch auf eine umweltverträgliche Umsetzung geachtet werden müsse, mache er sich keine allzu großen Sorgen. „Ich bin mir sicher, dass das Team vom Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Lauenburg die sich ergebenden Fragestellungen professionell bearbeiten wird“, so Thiede.

tja

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Innere der kleinen, feinen Behlendorfer Kirche erstrahlt bald wieder in seinem besonderen Glanz: Einige der in die Jahrhunderte gekommenen bunten Glasscheiben wurden von einer Linnicher Spezialfirma renoviert und werden nun in die spitzbogigen Kirchenfenster eingesetzt.

15.09.2017

Die Kreishandwerkerschaft im Herzogtum Lauenburg hält am morgigen Sonnabend in Ratzeburg auf dem Marktplatz ein umfangreiches Programm für Besucher bereit: Von 10 bis etwa 15 Uhr können die Besucher an den Ständen der einzelnen Gewerke ihr handwerkliches Geschick unter Beweis stellen. Es darf nach Lust und Laune gehämmert, geschraubt, gemalt und frisiert werden. Oder aber man lässt sich mit einem Quickup-Styling im Friseurzelt verschönern.

14.09.2017

Zehn Jahre lang war Koberg abgeschnitten von Spiel und Spaß. Doch jetzt ist die mobile Spieliothek vom Kreisjugendring wieder da. Etliche Mütter mit Kleinkindern, „große“ Kinder und Teenager kommen, um kostenlos in der Spielekiste zu stöbern. Kein Einzelfall, eher der Trend!

15.09.2017
Anzeige