Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Lauenburgs Polizei künftig Filiale von Schwarzenbek
Lokales Lauenburg Lauenburgs Polizei künftig Filiale von Schwarzenbek
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:21 20.08.2016

Die Lauenburger Polizeistation an der Alten Wache ist künftig nur noch eine Filiale des Schwarzenbeker Polizeireviers. Immerhin aber wieder mit einer kompletten Führungsmannschaft und ab Oktober auch mit zusätzlichem Personal.

Lauenburgs Polizeistationsleiter Ulf Clasen (stehend) begrüßte jetzt Klaus Scheipers, den neuen Ermittlungsleiter, als seinen Stellvertreter. Quelle: Timo Jann

„In unserer praktischen Arbeit wird sich aber sicher nicht viel ändern, wir werden sehr autark arbeiten können“, berichtet Ulf Clasen. Nachdem der 55-Jährige im November den Posten des Dienststellenleiters als Beauftragter übernommen hatte, ist er jetzt auch offiziell Chef der 21 Beamten und einer Angestellten. Mit Klaus Scheipers (38), dem neuen Leiter des Ermittlungsdienstes, hat er jetzt auch einen Vertreter an seiner Seite.

„Die Struktur mit einem vorgesetzten Revier kennen wir ja noch von früher“, erklärt Clasen. Bis vor 20 Jahren war die dann eigenständig gewordene Zentralstation Lauenburg eine Station des Geesthachter Reviers. Jetzt wurde Lauenburg im Rahmen einer neuen Strukturreform der Polizei dem neu gegründeten Schwarzenbeker Revier zugeordnet. Mit Scheipers ist ein Kollege neu nach Lauenburg gekommen, der die Zusammenarbeit mit Schwarzenbek schon gut kennt: Der 38-Jährige hatte bisher die Schwarzenbek untergeordneten Station in Aumühle geleitet.

„Ich denke, durch die Zugehörigkeit zum großen Revier werden wir künftig einfachere und mehr Möglichkeiten bekommen, zusammen mit mehr Personal etwas machen zu können“, sagt Scheipers.

In der zweiten Woche, die der neue Ermittlungsleiter jetzt an der Alten Wache im Dienst ist, hat er schon eine Lauenburger Besonderheit festgestellt: „Es gibt hier ungewöhnliche viele Fälle von Beziehungsstreitigkeiten, unter Paaren wie unter Freunden. Das war in Aumühle nicht so“, berichtet Scheipers.

Clasen hofft, dass zeitnah die Serie von Sachbeschädigungen durch Graffiti aufgeklärt werden kann. „Wir haben da einige Hinweise. Ich würde mir aber wünschen, dass da mehr aus der Bevölkerung kommen würde“, sagt der Polizeichef. Als positiv bewertet er die Kontakte zur Stadtverwaltung und insbesondere zum Ordnungsamt. „Da sind wir stets in engem Austausch“, so Clasen.

Wenn ab dem 1. Oktober neue Kollegen ihren Dienst in Lauenburg antreten, sollen die Bürger auch wieder täglich geregelte Öffnungszeiten der Station nutzen können.

tja

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Evangelische Familienbildungsstätte Ratzeburg erhält Geld aus dem Bonifizierungsfond der Nordkirche.

20.08.2016

Ein Junge aus der Möllner Steinfeld-Schule schrieb seine Eindrücke eines Austauschbesuchs nieder.

20.08.2016

Der Filmclub Burgtheater Ratzeburg zeigt am Montag, 22. August, um 20 Uhr im Großen Saal des Burgtheaters den französischen Spielfilm „Nur Fliegen ist schöner“ von Bruno Polyadès.

20.08.2016
Anzeige