Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Lese-Herbst beginnt im „Cafe uppn Barg“
Lokales Lauenburg Lese-Herbst beginnt im „Cafe uppn Barg“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:13 02.11.2017
Sie werben für den Lese-Herbst 2017 im Amt Berkenthin (v.l.): Heike Bien, Iris Runge, Petra Grimm und Stefanie von Levern-Wilke. Sie bilden das Orga-Team der Veranstaltungsreihe. Quelle: Foto: Jens Burmester
Anzeige
Berkenthin

Darum finden die Lesungen auch an unterschiedlichen Orten statt. Viele davon in alten Scheunen, aber auch in der ehemaligen Ziegelei und in der Berkenthiner Kirche. Mit dabei ist unter anderem Konrad Lorenz, ein echter Junge von St. Pauli, der aus dem Kiez-Bestseller „Rohrkrepierer“ liest. Heute um 19 Uhr wird Konrad Lorenz gemeinsam mit Holger Nowak an der Gitarre im „Cafe uppn Barg“ in Bergrade zu sehen und zu hören sein. Spannung verspricht der Abend mit Eva Almstädt in der Borgschüün in Niendorf am 10. November. Sie wird die Gäste an den Ermittlungen der Lübecker Kommissarin Pia Korittki teilhaben lassen. Christiane Gezeck aus Nusse wird am 18. November im Brinkhuus in Behlendorf aus ihrem „Lübeck“-Krimi lesen. Für den passenden Rahmen sorgt das heimische Flötenquintett.

Lachen sollen die Zuhörer dann am 24. November in Panten. Da liest der gerade mit dem Hamburger Satirikerpreis ausgezeichnete Dietmar Bittrich aus seinem Buch „99 Deutsche Orte, die man knicken kann“. Und den vorweihnachtlichen Abschluss macht die Schauspielerin Irmgard Rießen, die am 8. Dezember in der Berkenthiner Kirche aus dem Buch „Prominente sprechen über ihre Schutzengel“ der Witzhaver Autorin und Fotografin Marion Schröder liest. Für die Jüngsten gibt es am 2. Advent eine Märchenstunde in der Pfarrscheune in Nusse. Bei allen Veranstaltungen gibt es Getränke und Snacks, außerdem wird die Buchhandlung Weber mit dem passenden Lesestoff vor Ort sein.

Die Idee, in der Stecknitz-Region eine Lesung zu organisieren, stammt von Heike Bien, der Kulturausschussvorsitzenden der Gemeinde Düchelsdorf. Innerhalb des Beirats für Tourismus, Kultur und regionale Entwicklung entstand daraus der Wunsch eine Reihe von Lesungen organisieren, um ein kulturelles Angebot vor Ort zu schaffen.

Innerhalb der Stecknitzer Lesereihe ist auch ein Poetry-Slam geplant. Jugendliche und Junggebliebene können auf die Bühne kommen und loslegen. Das Thema des Abends am 1. Dezember lautet „Ich wohn auf’m Land“. Der Poetry Slam findet im ehemaligen Billard- raum der alten Ziegelei in Groß Weeden statt. Wer mitmachen möchte, kann sich unter der E-Mail-Adresse info@stecknitz-region.de anmelden. Weitere Infos dazu auch bei Iris Runge unter der Telefonnummer 04501/516.

Hier gibt’s Tickets

Karten für die Autorenlesungen gibt es im Vorverkauf. Sie kosten 7,50 Euro Eintritt pro Veranstaltung und sind auch im Abo erhältlich.

Vorverkaufstellen: Amt Berkenthin (Am Schart 16, Berkenthin), Hofladen Haus Arild (Lübecker Straße 3, 23847 Bliestorf), Landhandel Michaelis (Lange Reihe 2 , 23628 Krummesse), Nah und Frisch ( Kurzenlands- koppel 5, 23896 Nusse).

Weitere Informationen sind auf der Internetseite www.stecknitz-region.de zu finden.

 jeb

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige