Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Letzter Lauf in Ratzeburg: Doch die Eisbahn kommt wieder
Lokales Lauenburg Letzter Lauf in Ratzeburg: Doch die Eisbahn kommt wieder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:49 11.01.2016
Quelle: Florian Grombein
Anzeige
Ratzeburg

Veranstalter René Blunk aus Schwerin und seine Mitarbeiter bauen wie geplant ab. Bei den Menschen in der Region ist das Schlittschuhlaufen bestens angekommen. Kinder und Erwachsene drehten ihre Runden auf zwei Kufen. Für die Inselstadt war das eine Bereicherung.

„Die Eisbahn wurde sehr gut angenommen von unseren Gästen“, berichtete Blunk gestern auf Anfrage. Ausreichend Gäste nutzen die Eisgarantie, die Blunk trotz warmer Temperaturen in den ersten Wochen in Ratzeburg bot. Wirtschaftlich hat Blunk leider trotzdem keine schwarzen Zahlen geschrieben, berichtet der Geschäftsmann. Die Gäste hätten nämlich das gastronomische Angebot nicht wie erwartet genutzt. Dabei wird jeder, der in der festlich geschmückte Winter-Lounge ein Heißgetränk genossen hat, bestätigen, wie gemütlich es war. „Wir haben im ersten Jahr nichts anderes erwartet. So ein neues Angebot muss sich einspielen“, berichtet Blunk. Und er verspricht, dass er der Eisbahn in Ratzeburg auch kommenden Winter noch einmal eine Chance geben will. Es gäbe nur noch ein paar Kleinigkeiten, die mit der Stadtverwaltung geklärt werden müssten.

Die Unterstützung der Vereinigten Stadtwerke lobte Blunk. Er gab aber zu bedenken, dass man mit dem zuvor geschätzten Energieaufwand der Eisbahn wegen des milden Dezembers nicht ausgekommen sei. fg

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die CDU im Kieler Landtag wirft der Landesregierung vor, die Auszahlung der Fluthilfe für Lauenburg zu verschleppen und Antragsteller unter Zeitdruck zu setzen.

08.01.2016

Wohltorf: Zwei unbekannte Männer entrissen der 51-Jährigen die Handtasche.

08.01.2016

Angekündigte Front kam mitten in der Nacht — Winterdienste waren gut gerüstet — Autofahrer hatten sich gut auf Witterungsumschwung eingestellt — Im Raum Geesthacht fielen an die zehn Zentimeter Schnee.

08.01.2016
Anzeige