Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Linksjugend: Antifa hat mit Linksrock-Konzert nichts zu tun
Lokales Lauenburg Linksjugend: Antifa hat mit Linksrock-Konzert nichts zu tun
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:24 14.06.2016

Allerdinge wird auch die Antifa auf den Plakaten mit ihrem Logo geführt.

„Wir haben am Sonntagabend gemeinsam mit den Jungen Grünen den Nutzungsantrag für das Juz gestellt und am Montag die Genehmigung erhalten“, sagt „Solid“-Kreisvorsitzender Christian Schröder. Die Aufregung der Jungen Union und der Jusos um das Konzert „Linksrock für’n Euro“ verstehe man dabei nicht. „Wir sind solidarisch mit allen, die sich aktiv gegen Ausgrenzung engagieren und sind der Auffassung, dass egal wer Courage zeigt, Unterstützung verdient“, sagt „Solid“-Kreisvorsitzender Christian Schröder. Er habe keine Ahnung, woher die Junge Union das mit den Molotowcocktails habe, so Schröder. Außerdem habe die Antifa mit der Veranstaltung nicht weiter zu tun. Wen ein Musiker eine entsprechende Flagge mitbringe, sei das „künstlerische Freiheit“, so Schröder.

Eine Darstellung, die bei der Jungen Union für Kopfschütteln sorgt. „Die Antifa ist auf den Plakaten wie die Linksjugend, die Jungen Grünen und die Jusos mit ihrem Logo platziert“, sagt Florian Slopianka. Ihn verwundere schon sehr, dass die Büchener Verwaltung das offenbar ignoriere. Aufgekommen waren die Diskussionen, weil die Junge Union im Kulturausschuss darauf hingewiesen hatte, dass im Umfeld des Festivals zum Einsatz von Brandsätzen aufgefordert werde. „Die Antifa animiert auf ihrer Homepage, Molotowcocktails zu verwenden“, kritisierte der Vorsitzende der JU Büchen, Florian Slopianka. Das sei gewaltverherrlichend und habe in gemeindlichen Einrichtungen nichts zu suchen.

Linksrock für’n Euro

Als „Freund“ des Festivals wurde die Antifa mit den Jusos Büchen, der Linksjugend, dem Juz und den Jungen Grünen Mölln auf Homepage und Plakat geführt. Juz und Jusos sind nun gelöscht.

Über den Link wird auf die Seite der Antifa geführt, wo mit Symbolen zum Einsatz von Brandsätzen aufgefordert wird (siehe in den Herzen links: Molotowcoctails, Fahnen, Masken).

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige