Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Löschmeister in Sandesneben/Nusse Gerhard Timm gestorben
Lokales Lauenburg Löschmeister in Sandesneben/Nusse Gerhard Timm gestorben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:16 18.09.2013
Gerhard Timm ist tot. Quelle: Foto: jeb

Die Feuerwehren im Amt Sandesneben/Nusse trauern um Gerhard Timm. Der 63-jährige Löschmeister der Freiwilligen Feuerwehr Siebenbäumen war eines der letzten aktiven Urgesteine der Feuerwehren im Amt Sandesneben/Nusse. Seine Kameraden nannten ihn liebevoll „Gerdi“. Nicht nur in seiner eigenen Feuerwehr war er eine Institution. Für die Freiwillige Feuerwehr Siebenbäumen ist es ein schmerzlicher Verlust, der eine große Lücke reißen wird. 24 Jahre lang war Gerhard Timm Gerätewart der Wehr. Erst Anfang 2013 hat er dieses Amt aufgegeben und an seinen Nachfolger übergeben. In seiner langen Dienstzeit hat Timm vier Wehrführer erlebt. Die Leidenschaft des gelernten Maschinenbauschlossers waren immer die Fahrzeuge und Gerätschaften der Feuerwehr, die er pflegte. Mit seinem enormen Fachwissen half Gerdi Timm besonders den jungen Kameraden bei technischen Fragen, war immer zur Stelle, wenn Hilfe gebraucht wurde und Not am Mann war.

Und auch bei der Ausbildung der Feuerwehranwärter war sein Fachwissen geschätzt. Gerhard Timm starb am 12. September viel zu früh im Alter von 63 Jahren. Die Feuerwehren werden sein Andenken in Ehren halten.

jeb

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Helfer für den Ausbildungsbetrieb sind in beiden Vereinen willkommen.

18.09.2013

Nobelpreisträger Günter Grass setzt nach wie vor auf die Sozialdemokratie und warb in Lauenburg bei einer Lesung um Stimmen für die Bundestagskandidatin Nina Scheer.

18.09.2013

Wer ein Mindestalter von 16 Jahren hat, ist bei der „Best Age Rock Night“ im Geesthachter Jugendzentrum Düne am morgigen Freitag willkommen. Einlass ist ab 20 Uhr, der Eintritt kostet vier Euro.

18.09.2013
Anzeige