Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Lokschuppen Aumühle eröffnet die Saison
Lokales Lauenburg Lokschuppen Aumühle eröffnet die Saison
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:54 28.03.2016
Das Museum bietet Eisenbahngeschichte zum Anfassen.

Der Frühling lockt, und mit ihm laden die Hobby-Eisenbahner Groß und Klein zum ersten großen Aktionstag der Saison am Ostermontag, 28. März, ins Eisenbahnmuseum Lokschuppen Aumühle herzlich ein.

Moderate Preise

Der Eintritt beträgt für Erwachsene 3 Euro, für Kinder 1 Euro. Es werden zur Stärkung kleine Snacks, Kaffee und Kuchen angeboten.

Das Eisenbahnmuseum liegt ganz in der Nähe des S-Bahnhofs Aumühle (S 21) am Wanderweg zum Schmetterlingsgarten.

Historische Lokomotiven und Waggons zum Anschauen, Anfassen und Hineinklettern, Kleine Mitfahrten mit der Feldbahn und der Handhebeldraisine, Führungen zur Eisenbahngeschichte und zur Funktionsweise einer Dampflok, Modellstraßenbahnen, Vorführungen einer Eisenbahnsicherungstechnik, wie sie nach über 100 Jahren noch heute zum Einsatz kommt im Lehrstellwerk, Bücherantiquariat, Eisenbahnsouvenirs und Filme über die Bahn.

 Die mittlerweile 79. Sonderschau befasst sich mit zahlreichen Fotos und Texten mit dem 150jährigen Jubiläum der Straßenbahn in Hamburg. Am 16. August 1866 wurde die erste Pferdebahn vom Rathausmarkt bis nach Wandsbek eröffnet. Daraus entwickelte sich in kurzer Zeit ein die ganze Stadt und ihr Umland umfassendes Verkehrsnetz, das sich — ab 1894 elektrifiziert — zum wichtigsten Verkehrsträger in Hamburg entwickelte. Nach einer Blütezeit in den Jahren des Kaiserreiches und der Weimarer Republik erlebte das System Straßenbahn wie die ganze Stadt in den Bombenangriffen schwerste Zerstörungen, wurde nach dem Kriege wieder aufgebaut, erhielt neue Fahrzeuge und neue Strecken, bis der Senat 1958 ihre Abschaffung beschloss.

 In den kalten Wintermonaten haben die Ehrenamtlichen engagiert an der Konservierung und Wiederherstellung der alten Waggons gearbeitet. Für die preußischen Abteilwagen sind Ersatzteile eingetroffen, marode Seitenteile wurden saniert. Am mehr als 70 Jahre alten S-Bahn-Waggon 471 401 wurden alle erreichbaren Teile entrostet und konserviert. Ein anderer Waggon hat zwei originalgetreue Oberwagenlaternen erhalten.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Filmclub Burgtheater zeigt am Ostermontag die letzte Reise des schnellen Seglers.

26.03.2016

Der Lauenburger Musik-Kreis hat sich bei der Lauenburger Kultur- und Kneipennacht mit einem gelungenen Konzert der Big Band und tollen Tänzerinnen sowie einer Zumba-Party wieder ins Gedächtnis gerufen.

26.03.2016

Bälau/Mölln Der Landessportverband Schleswig-Holstein hat im Kieler „Haus des Sports“ seine Sportabzeichen-Veteranen ausgezeichnet, die das Deutsche Sportabzeichen ...

26.03.2016
Anzeige