Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Lüchow: Tilmann Hack folgt Axel Funck ins Amt
Lokales Lauenburg Lüchow: Tilmann Hack folgt Axel Funck ins Amt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:33 13.06.2018
Das Bürgermeisterteam: Mathias Hack (zweiter Stellvertreter, v. l.), Tilmann Hack, Lutz Weidemann (erster Stellvertreter). Quelle: Foto: Hfr
Lüchow

Der Nachfolger des langjährigen Lüchower Bürgermeister Axel Funck steht fest: Tilmann Hack von der Mehrheitspartei AABL (fünf Sitze) wurde einstimmig von der neuen Gemeindevertretung gewählt. Erster Stellvertreter wurde Lutz Weidemann von der ABW, die vier der neun Sitze im Dorfparlament errungen hatte. Zum zweiten stellvertretenden Bürgermeister wurde einstimmig Mathias Hack (AABL) gekürt.

Im Lüchower Bau und Wegeausschuss sitzen zukünftig Ralf Koop, Stefan Meinicke und Ullrich Koop als Vorsitzender. Im Ausschuss für Finanzen und Rechnungsprüfung sind Christian Benecke, Ralf Koop, Vanessa Löding als bürgerliches Mitglied und Marion Kruse als Vorsitzende. Tilmann Hack dankte den ausgeschiedenen Gemeinderatsmitgliedern und besonders Axel Funck für seine 20-jährige Dienstzeit zum Wohl der Gemeinde. Eine Verabschiedung ist für Mitte Juli geplant.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Betrieb Wolfgang Holz aus Koberg hat die Auszeichnung des nationalen Schutzprojektes „Rotmilan – Land zum Leben“ erhalten.

13.06.2018

Eine „herausfordernde Lage“ nannte es Feuerwehrchef Lars Heuer. Sie stellte die Einsatzkräfte der Feuerwehr Lauenburg und des Löschzug Gefahrgut am Dienstagabend im Industriegebiet vor wirkliche Probleme. Erst zwei Stunden nach dem Notruf der Firma Eurodor starteten die Einsatzkräfte mit den Abpumparbeiten von Gefahrgut nach dem Teileinsturz eines Hochregallagers.

13.06.2018

Die Zustimmung für Martina Falkenberg (WIR-Fraktion) als Bürgermeisterin der Gemeinde Dassendorf ist bei der konstituierenden Sitzung der Gemeindevertretung noch deutlicher ausgefallen als bei der Kommunalwahl. Sie erhielt 13 Ja-Stimmen, es gab drei Enthaltungen.

13.06.2018
Anzeige