Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Mahan Esfahani am Cembalo erleben
Lokales Lauenburg Mahan Esfahani am Cembalo erleben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:24 17.08.2017
Anzeige
Nusse

"Flüchtige Schatten", "Die Favoritin (Mätresse)", "Die Dunkle", "Versammlung der Vögel" – die französischen Clavecinisten rund um François Couperin und Jean-Philippe Rameau versahen viele ihrer Werke mit "sprechenden Titeln", die die Fantasie der Zuhörer beflügeln sollte. Wie plastisch und farbig diese berühmten Musiker damals gespielt haben, wissen wir leider nicht, aber eine neue Generation von Cembalovirtuosen zeigt uns heute, wie aufregend dieses altehrwürdige Instrument und sein Repertoire sein können.

Zu diesen jungen Musikern zählt auch der 1984 in Teheran geborene Mahan Esfahani. Das Cembalo ist für ihn nicht zwangsläufig ein Instrument der Alten Musik – er kombiniert mit Vorliebe das barocke Repertoire mit Werken des 20. und 21. Jahrhunderts. Ihm ist es wichtig, das Cembalo als lebendiges Instrument zu zeigen, und das ganz gleich, ob mit den fantastischen Werken eines Couperin, Rameau oder Bach oder mit aufregend anderer Musik aus neuerer Zeit.

Gefördert wird der Abend von der Kulturinitiative Sandesneben-Nusse. Wer noch keine Karte hat, kann sich noch an der Abendkasse eine Karte kaufen. Es stehen noch einige Karten zur Verfügung. Der Einztritt kostet je nach Sitzplatzkategorie zwischen 10 Euro und 39 Euro. 

jeb

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ratzeburg. Dienstag, 20.30 Uhr im Domhof. Der Dirigent betritt die Bühne, hochkonzentriert, die Tragische Ouvertüre von Brahms setzt ein, er dirigiert – und bricht zusammen.

16.08.2017

Antriebswelle wurde in der Hitzler-Werft repariert – Sonntag noch freie Plätze.

16.08.2017

Die Welt war zu Gast beim „Internationalen Büfett“, das zum Schlemmen, Lachen, Schwatzen und natürlich Genießen einlud.

16.08.2017
Anzeige