Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Marihuana im Getränkemarkt - Polizei entdeckt riesige Plantage
Lokales Lauenburg Marihuana im Getränkemarkt - Polizei entdeckt riesige Plantage
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:38 12.04.2016
Fahnder entdeckten eine riesige Marihuana-Plantage in einem ehemaligen Getränkemarkt. Quelle: Timo Jann
Anzeige
Hamburg / Geesthacht

In einem ehemaligen Getränkemarkt im Dünebeger Gewerbegebiet in Geesthacht wurde eine professionelle Marihuana-Plantage entdeckt. In sechs Räumen, die den Drogenhändlern sechs unterschiedliche Wachstumsphasen ermöglichten, wurden 2500 Pflanzen sichergestellt. „Die vorzeitige ‚Ernte‘ durch die Kollegen läuft noch“, sagte ein Polizeisprecher am Mittag. Hintergründe könne er wegen des noch laufenden Einsatzes nicht mitteilen.

In Geesthacht rückte die Polizei mit der Spurensicherung, Kriminaltechnikern und sogar einem Chemiker, der den THC-Gehalt der Pflanzen bestimmen soll, an. Mit einem 3D-Scanner wurde die gesamte Immobilie aufgenommen. Anschließend schnitten die Polizisten die Pflanzen ab und stellten sie sicher.

Die Plantage erstreckte sich auf einer Fläche von mehreren 100 Quadratmetern in dem ehemaligen Verkaufsraum in den in Leichtbauweise eingebauten Aufzuchträumen. Mit jeweils 600 Watt Lichtleistung pro Leuchte wurden die Pflanzen je nach Wachstum oder Blüte beleuchtet, eine ausgeklügelte Klimatisierung, Lüftung und Bewässerung sorgte für die optimalen Bedingungen. Die Betreiber hatten die Stromhausanschlussleitung angezapft und sich so an den Stadtwerken vorbei kostenfreien Strom vor den Zählern besorgt.

Der Wert der allein in Geesthacht sichergestellten Pflanzen wurde auf etwa 250.000 Euro geschätzt. Verkauft wurden die Drogen kiloweise an Großhändler.

tja

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Aufgetaucht: Nachdem die Polizei bei einer Hausdurchsuchung in einem Wohnhaus in Dassendorf in der vergangenen Woche vergeblich nach mehrere Waffen suchte, sind diese nun auf einem Polizeirevier in Schwarzenbek abgegeben worden.

12.04.2016

/Hmb. Die Pläne für die Einrichtung einer zweiten Gemeinschaftsunterkunft für Flüchtlinge im Kreis liegen derzeit auf Eis. Das hat der Kreis auf Anfrage bestätigt.

11.04.2016

Mit 20000 Gästen an zwei Tagen haben die Organisatoren die Besucherzahl verdoppelt — Messe wurde zum Erlebnis — Feedback positiv.

11.04.2016
Anzeige