Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Marktmeister Mai sorgt für Ordnung
Lokales Lauenburg Marktmeister Mai sorgt für Ordnung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 02.11.2017
Marktleiter Manfred Mai (links) und sein Stellvertreter Jan Fiedermann markieren, wo ein Schausteller sich aufstellen darf. Quelle: Foto: Jens Burmester
Mölln

„Wir setzen uns Ende Mai zusammen und sehen die Bewerbungen durch“, erklärt Mai. Zum Team gehört auch der Leiter des Ordnungsamtes der Stadt Mölln, Torsten Wendland. „Natürlich haben wir unsere Stammbeschicker. Aber wir suchen auch immer nach Neuheiten, die zu unserem Markt passen, und nach interessanten Angeboten“, erzählt Mai.

Die eigentlichen Vorbereitungen beginnen allerdings erst knapp zwei Wochen vor dem Herbstmarkt. Dann müssen Schachtdeckel ausgewechselt werden, damit die Schausteller während der Markttage das Abwasser dort einleiten können. „Wir achten genau darauf, dass das Schmutzwasser auch nur dort eingeleitet wird, wo wir es vorgesehen haben“, erklärt Jan Fiedermann. Auch die Wasseranschlüsse für die Schausteller werden bereitgestellt.

In diesem Jahr wird es erstmals einen Sicherheitsdienst geben, der im gesamten Veranstaltungsgebiet präsent sein soll. Auch in Mölln werden die Zugänge zum Markt abgeriegelt, damit niemand mit dem Auto hineinfahren kann. Dafür hat das Mercedes-Autohaus Süverkrüp Transporter bereit gestellt. Für jeden Wagen ist auch ein Fahrer vor Ort, um gegebenenfalls Platz für ein Feuerwehrfahrzeug, die Polizei oder den Rettungsdienst zu schaffen. „Die Sicherheit ist uns sehr wichtig“, sagen Mai und Fiedermann unisono.

Doch bis die Schausteller mit dem Aufbau beginnen können, sorgen Mai und Fiedermann mit ihren Mitarbeitern dafür, dass Poller, Verkehrszeichen, Fahrradständer und Bänke abgebaut werden. Diese Teile müssen alle zum städtischen Bauhof transportiert und dort untergestellt werden.

Der Aufbau des Jahrmarktes dauert etwa eine ganze Woche. „Die großen Fahrgeschäfte müssen schon früh zu ihren Standorten kommen können und mit dem Aufbau beginnen. Das zu planen, ist auch eine unserer Aufgaben. Somit ist ein reibungsloser Aufbau und später auch Abbau gewährleistet“, sagt Fiedermann.

Die Schausteller treffen sich dann vor dem Beginn des Möllner Herbstmarktes noch zum traditionellen Schaustellerkaffee. Diese Veranstaltung organisiert auch das Team der Stadt Mölln.

Nicht zuständig sind die Möllner Stadtbediensteten für die Sicherheit der Fahrgeschäfte. Das, erklärt Manfred Mai, werde vom Kreis überwacht. „Jeder Schausteller muss ein Baubuch führen. Das wird vom Kreis begutachtet und dann abgestempelt.“

Natürlich gehen Mai und Fiedermann auch an allen Tagen über den Möllner Herbstmarkt. Dabei achten sie darauf, dass alle Vorgaben eingehalten werden.

Sonntag Geschäfte offen

Der 457. Herbstmarkt in Mölln ist von heute an bis Montag, 6. November, täglich von 14 bis 23 Uhr geöffnet. Montag um 21 Uhr gibt es das Höhenfeuerwerk. Wer den Bummel über den Markt mit einer Shoppingtour verbinden möchte, darf sich auf den Sonntag freuen: Der Einzelhandel öffnet von 13 bis 18 Uhr.

Jens Burmester

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auf Einladung der Stadt Mölln um Fachbereichsleiter Torsten Wendland sind die Schausteller des Möllner Herbstmarktes traditionell zu einer Firmenbesichtigung eingeladen worden. Diesmal waren sie bei der Gießerei „Heidenreich & Harbeck“ (H&H) im Grambeker Weg zu Gast.

02.11.2017

Der neue Stadtteil Möllns, in dem die Integration behinderter Menschen vorbildlich realisiert werden soll, wird immer lebendiger. In einer Woche werden Werkstatt mit dem Cafè Flora & Floristik sowie die integrative Kindertagesstätte „Schneiderschere“ eröffnet. Die LN durften schon mal hinein.

02.11.2017

Die Herbstbelebung hat sich nach Angaben der Agentur für Arbeit auch im Oktober fortgesetzt und die Arbeitslosigkeit im Kreis Herzogtum Lauenburg weiter sinken lassen. Die Zahl arbeitsloser Menschen ist im Vergleich zum Vormonat um 178 zurückgegangen und beträgt jetzt 5309.

02.11.2017