Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Meer erleben auf dem Binnenschiff
Lokales Lauenburg Meer erleben auf dem Binnenschiff
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:23 12.05.2016
Anzeige
Geesthacht

Die „MS Wissenschaft“ legt vom 17. bis 19. Mai in Geesthacht an und hat Meeres- und Küstenforschung an Bord. Ein Ausstellungsexponat auf dem Schiff stammt von den Küstenforschern in Geesthacht: Der interaktive Screen zeigt, wie die Deutsche Nordseeküste mit dem Beobachtungssystem Cosyna (Coastal Observing System for Northern and Arctic Seas) ständig beobachtet und erforscht wird.

Fischerei, Schifffahrt, Windkraftanlagen und Tourismus: Die Nordseeküste ist eine der am stärksten genutzten Küstenregionen der Welt und dicht besiedelt. Daher ist es wichtig, die Wechselwirkungen der unterschiedlichen Nutzungsformen mit den natürlichen Vorgängen in der Nordsee besser zu verstehen. Wissenschaftler erforschen dafür den Zustand und die Veränderungen sowie den Einfluss des Menschen auf die physikalischen, chemischen und biologischen Teile des Systems Nordsee mit großer Genauigkeit.

„Unsere Wissenschaftler planen zum Jahr der Ozeane und Meere mehrere Aktionen und Beiträge, um sich und ihre Forschung vorzustellen“, sagt der Wissenschaftliche Geschäftsführer des Helmholtz-Zentrums Geesthacht, Prof. Dr. Wolfgang Kaysser. „Den Start macht unser Exponat auf der ,MS Wissenschaft’. Es zeigt Wellenmessbojen, Radargeräte und das Forschungsschiff im Einsatz für das Beobachtungssystem Cosyna.“

Cosyna hat die Nordsee ständig im Blick: Die Messdaten werden durch die Küstenforscher am Helmholtz-Zentrum Geesthacht in Computermodelle integriert, um stets ein umfassendes und aktuelles Gesamtbild und Vorhersagen über den zukünftigen Umweltzustand des einzigartigen Lebensraum Nordsee zu erstellen. All dies und noch viel mehr über die Wissenschaft der Küsten, Ozeane und Meere können Besucher der Ausstellung erfahren. Geöffnet: täglich von 10 bis 19 Uhr, Eintritt frei.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Esperanza Weltladen Ratzeburg beteiligt sich am morgigen Weltladentag – Entstanden aus ökumenischer Initiative – Fairer Handel garantiert Produzenten langfristige Planung.

12.05.2016

Die Nachricht kommt überraschend: Andreas Hagenkötter, seit zehn Jahren für die FRW in der Stadtvertretung, verlässt aus privaten und beruflichen Gründen Ratzeburg ...

12.05.2016

Besinnliche Geigenklänge und virtuoses Orgelspiel in Mölln.

12.05.2016
Anzeige